Archiv-Beitrag vom 14.11.2012Männer stärken Jungen für das Lesen

Leseförderung für Jungs an der Realschule Mellinghofer Straße

Männer stärken Jungen für das Lesen: Leseförderung für Jungen an der SchuleLesepaten des Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (CBE) kennt Eren schon aus seiner Grundschulzeit. Er findet es toll, dass er jetzt auch in der Realschule Mellinghofer Straße Unterstützung durch einen Lesepaten bekommt.

Jeweils donnerstags in der vierten Stunde erhalten alle Schüler im Lernbüro die Möglichkeit, sich mit einem Fach, in dem sie Schwächen haben, in einer besonderen Form auseinander zu setzen. Eren hat sich für das Lernbüro „Lesen“ entschieden, das seit Oktober in Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Lesepaten des CBE angeboten wird.

Seine Lieblingsbücher sind „Gregs Tagebücher“.
Benno Braun, einer von drei männlichen Lesepaten, freut sich über die Begegnung mit lesebegeisterten Schülern. Die Lesepaten, die nicht nur am heutigen Tag des Lesens aktiv sind, sondern jede Woche für ein bis zwei Stunden speziell die Lesefreude von Jungen fördern, wollen die Begeisterung für Bücher wecken.

„Wir wollen uns zunächst auf die Jungen konzentrieren, die heute vielfach die Bildungsverlierer sind, weil in Kindergärten und Grundschulen männliche Vorbilder fehlen“, erläutert Marlies Rustemeyer, Projektleiterin von ZIEL das Vorhaben und sie räumt ein, dass es nicht bei der Förderung der Jungen bleiben müsse. „Die Mädchen haben schon gefragt, ob sie nicht auch teilnehmen könnten. Das Projekt ist ausbaufähig. Eine Basis hierfür bilden Menschen, die Freude am Lesen und an der Arbeit mit Kindern haben und sich vorstellen können, einen Teil ihrer Zeit mit ihnen zu teilen.“

Neben Benno Braun engagieren sich der pensionierte Gymnasiallehrer für Deutsch und Erdkunde Jochen Claus und der Industriekaufmann Karlheinz List in diesem Projekt, um in ihrem Ruhestand einer sinnvollen Aufgabe nachzugehen.
Sie gehören zur Gruppe von mehr als 30 Freiwilligen des ZIEL-Projekts des CBE, die sich an drei Haupt- und zwei Realschulen in Mülheim ehrenamtlich um die Bildungsförderung von Kindern kümmern.

Weitere Freiwillige gesucht!

Frank Michels, 2. Konrektor der Realschule Mellinghofer Straße freut sich über das neue Leseförder-Angebot, „das genau zum System der Schule passt.“ Für die Leseaktionen steht in der Schule eine moderne Bibliothek mit einer gemütlichen Sitzecke zur Verfügung. 

Für das Projekt werden noch weitere Freiwillige gesucht.

Ansprechpartnerin im CBE ist Marlies Rustemeyer, Telefon 0208/970680 oder 0160/ 8954631.


Stand: 15.11.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel