Archiv-Beitrag vom 04.12.2014Mülheim bleibt fußgänger- und fahrradfreundlich

Die Stadt Mülheim an der Ruhr wurde am Montag auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) für weitere sieben Jahre als fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt ausgezeichnet.

Auszeichnung fußgänger- und fahrradfreundliche Städte 2014: Alle Städte

Mit der Verlängerung der Mitgliedschaft wurde uns bestätigt, dass die kontinuierlichen Schritte, hin zu einer zukunftsfähigen, belebten und wohnlichen Stadt erfolgreich waren.
Alle sieben Jahre müssen die Mitglieder des kommunalen Netzwerks einen Antrag auf Verlängerung stellen. Nur Kommunen, die den Kriterien der AGFS weiterhin gerecht werden, erhalten die begehrte Verlängerungsurkunde und profitieren weiter von den Vorteilen einer Mitgliedschaft.

Überreicht wurde dem Umwelt- und Planungsdezernent Peter Vermeulen die Urkunde im Rahmen der Mitgliederversammlung gemeinsam von Michael Heinze, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV) und Dieter Hilser, Vorsitzender Ausschuss für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landtages Nordrhein-Westfalen und Vorsitzender der Auswahlkommission der AGFS sowie Christine Fuchs, Vorstand der AGFS.

Auszeichnung fußgänger- und fahrradfreundliche Städte 2014: Überreichung der Urkunde an Umweltdezernent Peter Vermeulen

Peter Vermeulen freut sich, „dass die, trotz der schlechten Haushaltslage, durchgeführten Maßnahmen und Projekte der Stadt gewürdigt wurden“ und möchte die Förderung des Radverkehrs auch unter dem Aspekt von Umweltgerechtigkeit, Klimaschutz und Bewegungsförderung weiter voranbringen.  

Die AGFS ist eines der größten kommunalen Netzwerke und versteht sich als Vorreiter moderner Mobilitätspolitik. Aktuell arbeiten 72 Kommunen in NRW an den Zielen des Vereins, bis 2020 sollen es 100 werden.

Kontakt:
Helmut Voss, vom Amt für Verkehrswesen und Tiefbau unter 455-6622 und Christine Fuchs, Vorstand Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V., Konrad-Adenauer-Platz 17, 47803 Krefeld, Telefon 02151 / 86-4250, E-Mail: info@agfs-nrw.de.

Urkunde: Auszeichnung fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt Mülheim an der Ruhr 2014

 

Beigefügt finden Sie Auszüge aus der Anlage zum Antrag auf Verlängerung der Mitglied-schaft der Stadt Mülheim an der Ruhr in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. zum Nachlesen.

Kontakt

Kontext


Stand: 04.12.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel