Archiv-Beitrag vom 21.01.2010Mülheim hilft Haiti - viele Aktionen freuen die Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin ruft zu Spenden auf!

10.000 EURO "Initialspende" von der Sparkasse

"Ich baue auf die unglaubliche Solidarität und Spendenbereitschaft der Mülheimerinnen und Mülheimer, wie ich sie bei der Tsunami-Katastrophe von 2004 erlebt habe." Mit dieser berechtigten Hoffnung ruft Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld zu Geldspenden für die Opfer der Erdbeben von Haiti auf. "Wie damals – 2004/2005 – soll der volle Betrag unmittelbar den Menschen der Karibikinsel zu Gute kommen," bestätigt die OB.

Die Initialspende kam für die Haiti-Aktion spontan von der Sparkasse Mülheim. Vorstandsvorsitzender Jörg Enaux: "Das Leid in Haiti ist bekanntermaßen so unvorstellbar groß, dass wir als Sparkasse auch helfen wollen." Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld freut sich über eine Spende in Höhe von 10.000 EURO. Weitere Aktionen folgten nun:

  • Rembergschule spendet
  • Spende statt Geschenke...
  • Engelbertus-Stift
  • Mülheimer Chöre
  • und, und, und

"Ich freue mich über die große humanitäre Verantwortung der Mülheimerinnen und Mülheimer." Das stellte Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld fest, als sie – rund zwei Wochen nach ihrem Ausrufen der Aktion "Mülheim hilft Haiti" – eine Delegation der Rembergschule in ihrem Dienstzimmer empfing. Die Schülerinnen und Schüler der Förderschule hatten mit Unterstützung der Schulleitung eine Spendenaktion für Haiti ins Leben gerufen. Initiatorin Ayse und Schülersprecher Ronny überbrachten nun mit ihrem Schulleiter Peter Kalde den mit 650 EURO gefüllten Umschlag. "Schülerinnen und Schüler, die sonst auf fremde Hilfe angewiesen sind, werden aktiv und helfen selbst, das finde ich bemerkenswert," so OB Mühlenfeld.

Wie berichtet fließen alle Spenden der Aktion "Mülheim hilft Haiti" unmittelbar über das örtliche Rote Kreuz (DRK) in die Unterstützung eines mobilen Krankenhauses auf Haiti, wo täglich nun 700 Patienten behandelt werden können.

Scheckübergabe im Rahmen der Aktion Mülheim hilft Haiti.04.02.2010Foto: Walter Schernstein

Kamen zur Obrbürgermeisterin um zu helfen: v.l.n.r. Spendeninitiatorin Ayse, Rembergschulleiter Peter Kalde, Schülersprecher Ronny, OB Mühlenfeld, Frank Langer sowie Christian Bittner vom DRK Ortsverband Mülheim

Foto: Walter Schernstein

Gleich doppelt angesprochen fühlte sich in diesen Tagen auch Günter Stemann vom Spendenaufruf durch Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld zur Aktion "Mülheim hilft... Haiti". "Wir helfen aus Überzeugung," so der Gesellschafter der Traditions-Dachdeckerfirma Stemann GmbH, die seit über 40 Jahren in Mülheim tätig ist. "Meine Frau und ich möchten allerdings wissen, wofür wir spenden, wohin das Geld konkret fließt." So habe man bereits die Aktion von OB Mühlenfeld zur Tsunami-Katastrophe 2004/5 begrüßt. 1.000 EURO stellt nun die Firma Stemann GmbH zur Verfügung. "Und anlässlich meines 70. Geburtstages haben unsere Mitarbeiter rund 600 EURO gesammelt," freut sich der Altersjubilar und stockte den Betrag auf abermals 1.000 EURO auf. So fließen nun 2.000 EURO auf das Spendenkonto des Mülheimer DRK zur Unterstützung eines mobilien Krankenhauses auf Haiti. Spendeninitiatorin Dagmar Mühlenfeld bedankt sich auf diesem Wege recht herzlich!

Mit großer Freude haben wir heute (11.2.) eine Spende der Firma Thermoprozess Wärmebehandlungs GmbH in Höhe von 7.500 Euro für die Aktion "Mülheim hilft Haiti" erhalten. "Die Spendenbereitschaft hält an," freut sich Initiatorin Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Nach der "Initialspende" der Sparkasse in Höhe von 10.000 EURO ist dies bisher die zweithöchste Einzelspende, so die OB. "Aber für die Aktion zählt jeder Betrag."

 

Mülheim hilft Haiti. Spendenübergabe durch Bewohner und Mitarbeiter des Engelbertusstifts an Bürgermeisterin Renate aus der Beek.01.03.2010Foto: Walter SchernsteinSpendenübergabe Spendenübergabe durch Bewohner und Mitarbeiter des Engelbertus-Stifts an Bürgermeisterin Renate aus der Beek. Hier kamen 1.000 EURO zusammen.

 

Mülheim hilft Haiti. Spendenübergabe durch Vertreter der Chöre an Bürgermeisterin Renate aus der Beek. V.l. Wilfried Igelhorst (Liederfreunde), Heinz Lipski (Chor der Marinekameradschaft) und Helmut Feldmann (Saarner Bergsteigerchor).04.03.2010Foto: Walter SchernsteinMülheim Mülheim hilft Haiti. Spendenübergabe durch Vertreter der Chöre an Bürgermeisterin Renate aus der Beek. V.l. Wilfried Igelhorst (Liederfreunde), Heinz Lipski (Chor der Marinekameradschaft) und Helmut Feldmann (Saarner Bergsteigerchor). An das DRK konnten 2.500 EURO überwiesen werden.


Weitere Spenden sind willkommen unter: DRK-Kreisverband Mülheim, Konto-Nr. 369 000 349, Sparkasse Mülheim (BLZ 362 500 00), Stichwort: "Mülheim hilft Haiti". Jeder Spender erhält eine Spendenquittung.

Kontakt


Stand: 08.03.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel