Archiv-Beitrag vom 01.04.2016Mülheim steigt aufs Rad

Bequem Fahrrad fahren mit metropolradruhr und MWB

Tolles Angebot für Aufsteiger, Aussitzer, Strampler und Pedalritter: Das Radfahren in Mülheim und im ganzen metropolrad-Revier wird nun noch attraktiver. Machen Sie mit und steigen Sie um aufs Rad! Über 30 Mietradstationen gibt es in Mülheim, an denen man verkehrssichere, solide Zweiräder mit Dreigangschaltung, Rücktritt und praktischem Korb günstig ausleihen kann.

Mülheim steigt aufs Rad - Bequem Fahrrad fahren mit metropolradruhr und MWB: metropolradruhr-Station am Wasserbahnhof

Fotos: Andreas Köhring für MWB

Das Mietradsystem metropolradruhr bekommt nun kräftig Rückenwind: Die Mülheimer Wohnungsbau Genossenschaft (MWB) hat zum 1. April einen Kooperationsvertrag mit der Firma nextbike, die im Übrigen in vielen deutschen Städten, aber beispielsweise auch in den USA Mieträder betreibt, geschlossen. Die PIA-Stadtdienste gGmbH übernimmt die Wartung der Räder und gewährleistet die Bestückung der Stationen in Mülheim. 30 Standorte sind es derzeit und weitere sind geplant. Ab Frühjahr wird es zum Beispiel auf dem Campusgelände der Hochschule Ruhr West (HRW) mehrere neue Stationen geben. Darüber hinaus kommt auch zum MWB-Verwaltungssitz an der Friedrich-Ebert-Straße 2 eine neue Station. Und so werden MWB-Mitarbeiter tagtäglich das Rad nutzen können – für Dienstfahrten oder einfach nur für eine Mittagspause an der Ruhr. Wie alle 8.600 MWB-Mitglieder können auch die MWB-Mitarbeiter pro Ausleihe 60 Minuten kostenfrei fahren – so oft sie wollen. 200 Fahrräder umfasst die Mülheimer Mietrad-Flotte. Wenn die Nachfrage nach Rädern steigt, wird aufgestockt.

„Wir engagieren uns seit vielen Jahren in der Stadtentwicklung. Und dabei ist die umweltfreundliche Mobilität ein wichtiger Baustein“, erläutert Frank Esser, Vorstandsvorsitzender von MWB. „Wir sind sicher, dem Radfahren in Mülheim einen neuen Impuls geben zu können. Wenn es uns gelingt, den Straßenverkehr und auch die Parkplatzsituation nachhaltig zu entlasten, so haben wir alle viel gewonnen“, betont er. Mit Hilfe von MWB soll sich das Mietradsystem in Mülheim zum Renner entwickeln: „In Großstädten wie Berlin, Köln und München und auch in Studentenhochburgen ist es sehr beliebt“, merkt Esser an. „Ich bin mir sicher: Wir kriegen das in Mülheim auch hin!“

Übrigens: Fahrrad fahren verlernt man nicht. Probieren Sie es aus!

Weitere Informationen erhalten Sie gerne von:
Ann-Karen Häbel, Telefon 0208 / 696 12- 212, Mobil 0172 / 414 89 90
E-Mail: ann-karen.haebel@mwb.info

Mülheimer Wohnungsbau eG
Friedrich-Ebert-Straße 2
45468 Mülheim an der Ruhr
www.mwb.info

Nähere Infos zur metropolradruhr-Kooperation, den Stationen und zur Fahrradmiete:

Wie funktioniert das Mietradsystem?

Ganz einfach: Nachdem man sich einmal kostenlos unter www.metropolradruhr.de oder bei der Hotline - Telefon 030 / 69205046 - registriert hat, kann man an jeder Station rund um die Uhr ein Fahrrad mieten. Vor der ersten Fahrt muss ein Zahlungsmittel (EC- oder Kreditkarte) hinterlegt werden. Eine Kundenkarte erleichtert die Ausleihe und Rückgabe am Stationsterminal. Hilfreich ist auch die App des überregionalen Anbieters nextbike. Dort kann man beispielsweise sehen, an welcher Station wie viele Fahrräder verfügbar sind oder wo man sein Fahrrad wieder unkompliziert abstellen kann.

Darüber hinaus ist das metropolradruhr-Mietsystem eine hilfreiche Ergänzung zum Öffentlichen Nahverkehr mit Bus und Bahn, denn wer bereits ein Abo-Ticket des VRR besitzt, kann per Kundenkarte mit Chip am Stationsterminal unkompliziert und vergünstigt ein Rad mieten.
Auch Kinder und Jugendliche können das Verleihsystem nutzen. Personen unter 18 Jahren benötigen lediglich eine Einverständniserklärung der Eltern.

Wie wird die Fahrradmiete abgerechnet?

Mülheim steigt aufs Rad - Bequem Fahrrad fahren mit metropolradruhr und MWB: metropolradruhr-Station vor der Stadthalle

30 Minuten kosten 1,00 Euro, die Höchstgebühr für 24 Stunden beträgt 9,00 Euro. Abgerechnet wird im 30-Minuten-Takt. Die Anmeldung bei metropolradruhr ist kostenlos, einmalig werden 9,00 Euro als Startguthaben angelegt. Diese Konditionen gelten nicht nur in Mülheim, sondern auch in neun Nachbarstädten, wie beispielsweise in Bochum, Duisburg, Essen und Oberhausen. Denn auch dort gibt es metropolradruhr-Stationen.
 
MWB-Mitglieder profitieren ganz besonders

MWB-Mitglieder fahren ein Jahr (vom 1. April 2016 bis 30. März 2017) für jeweils 60 Minuten kostenfrei und das mehrmals am Tag. Einzige Voraussetzung: Bei der Registrierung über die Website, die Hotline oder die App müssen sich die MWB-Mitglieder einmalig mit ihrer Mitgliedsnummer identifizieren.

Alle FAQs, interessante Kurzfilme zur Erläuterung und anschauliche Informationen findet man unter: www.metropolradruhr.de

metropolradruhr-Stationsliste Mülheim an der Ruhr (Stand: 31.03.2016)

1.      HRW Campus Styrum
2.      HRW Campus Styrum
3.      Styrum Bahnhof
4.      Heißen Kirche
5.      Sanddornweg
6.      Hauptbahnhof Westeingang
7.      Broicher Mitte
8.      Gathestr.
9.      RRZ/ Festival-Garden
10.    Wiesenstraße
11.    Goetheplatz
12.    Broicher Waldweg
13.    Wasserbahnhof
14.    Klostermarkt
15.    Oppspring
16.    Nordstraße
17.    Wertgasse
18.    Aktienstraße
19.    Raffelberg
20.    Alte Straße
21.    Sportzentrum Südstraße
22.    Mühlenstraße
23.    Stadtmitte / Leineweberstraße
24.    Hauptbahnhof Nordeingang
25.    Speldorf-Betriebshof
26.    Von-Bock-Straße
27.    Hahnenfähre
28.    Kaiserplatz
29.    Schloß Broich / Stadthalle
30.    MWB/Friedrich-Ebert-Straße


Stand: 01.04.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel