Archiv-Beitrag vom 24.02.2010Noch 200 Wahlhelfer für die Landtagswahl am 9. Mai gesucht

Das Amt für Ratsangelegenheiten und Bürgerinformation sucht für die Landtagswahl am 9. Mai 2010 geeignete Helferinnen und Helfer in verschiedenen Funktionen (z. B. Vorsteher/in, Stellvertreter/in und Schriftführer/in) für die Wahl- und Briefwahlvorstände. 

Eingesetzt werden können alle Bürgerinnen und Bürger, welche die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und das 18. Lebensjahr vollendet haben. 

Die Entschädigung für den Einsatz am Wahltag liegt je nach Funktion im Wahl- bzw. Briefwahlvorstand zwischen 40,00 EUR und 55,00 EUR bzw. 19,00 EUR und 33,00 EUR. 

Für die Wahlvorstände in den Wahllokalen beginnt der Wahltag spätestens um 7.30 Uhr, die Briefwahlvorstände in der Volkshochschule nehmen ihre Tätigkeiten um 14.45 Uhr auf.

Nähere Auskünfte zum Einsatz in den (Brief-)Wahlvorständen erteilt das Amt für Ratsangelegenheiten und Bürgerinformation unter den Rufnummern 0208 / 455-1691 (Andreas Horn) und –1617 (Thomas Sprenger).

Kontakt


Stand: 24.02.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel