Preisverleihung "Wenn ich einmal groß bin, werde ich..."

Das Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (CBE) startete im Dezember 2016 eine Kampagne, die auf die ungleichen Bildungschancen von Kindern aufmerksam macht. Ein Teil der CBE-Kampagne www.schaffen-wir-chancen.de stellt die Wünsche, Träume und Hoffnungen Mülheimer Kinder in den Mittelpunkt.

Malwettbewerb Was wünsche ich mir für meine Zukunft? Was will ich werden, wenn ich einmal groß bin? - Die Gewinner mit Petra Kox, stellvertretend für den Sponsor innogy und CBE-Geschäftsführer Michael Schüring.

Rund um das Thema: „Was wünsche ich mir für meine Zukunft? Was will ich werden, wenn ich einmal groß bin?“ waren Mülheimer Dritt- und Viert-Klässler aufgerufen, sich an einem Malwettbewerb zu beteiligen.

Unterstützt durch die Firma innogy, konnten Bilder in drei Kategorien prämiert werden (Gruppenarbeiten der dritten und vierten Klassen sowie Einzelpreisträger).

Die Preisverleihung fand am 12. Mai 2017 in der dezentrale statt, rund 100 der mehr als 250 eingereichten Bilder konnten dort gezeigt werden. Ärztin, Polizist, Model oder Fußballspieler – die Ideen und Wünsche der 8- bis 10-Jährigen waren überaus bunt und vielfältig – genauso, wie ihre Bilder. Der siebenköpfigen Jury fiel es überaus schwer, die eingereichten Beiträge zu bewerten und sich dann letztlich doch für die Siegerklasse(n) beziehungsweise die Einzelpreisträger zu entscheiden, erklärte Michael Schüring, Geschäftsführer des CBE. Neben der Kreativität und der künstlerischen Umsetzung ging es der Jury vor allem um die Idee hinter den Beiträgen. Petra Kox, stellvertretend für den Sponsor innogy vor Ort, freute sich sichtlich über die begeisterten Kinder, die nicht nur Prämien für ihre Klassenkassen gewinnen konnten, sondern auch stolz den begleitenden Eltern „ihre“ Werke gezeigt haben.

Rund um das Thema: Was wünsche ich mir für meine Zukunft? Was will ich werden, wenn ich einmal groß bin? waren Mülheimer 3.- und 4. Klässler vom CBE aufgerufen, sich an einem Malwettbewerb zu beteiligen.

Fotos: CBE

Neben den Preisträgern in den Kategorien „Gruppenarbeiten“, gab es auch drei Einzelpreisträger. Lisa Coffie aus der vierten Klasse der Zunftmeisterschule konnte den 3. Platz für sich verbuchen, Gesine Gyamfi, ebenfalls Viertklässlerin und Schülerin der Gemeinschaftsgrundschule am Blötterweg wurde Zweite und Sieger in der Kategorie beste Einzelarbeit wurde Leo Pfadler, Drittklässler der Lierbergschule, der sein Glück kaum fassen konnte und sichtlich überwältigt war.

Die hohe Teilnehmerzahl der Schülerinnen und Schüler, die Vielfalt ihrer Beiträge und die aufgeregte und gleichzeitig sehr freudige Atmosphäre auf der Preisverleihung ließen bereits erste Rufe nach einer Wiederholung laut werden.

Weitere Informationen auf der Seite des CBE.


Stand: 16.05.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel