Archiv-Beitrag vom 04.07.2011Rückgang der Arbeitslosigkeit setzt sich fort

Die Arbeitslosigkeit im Rechtskreis SGB II folgt weiter dem Jahrestrend und geht im
Juni auf 6,5% zurück (-0,2 Prozentpunkte). 5396 Personen waren in diesem Monat
bei der Sozialagentur Mülheim an der Ruhr arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat sind das 119 Personen weniger, im Vergleich zum Vorjahr waren 141
Personen weniger registriert.


Die statistische Arbeitslosigkeit entspricht aber nicht der Höhe der tatsächlichen
Unterbeschäftigung. Personen, die an einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme
teilnehmen, gelten nicht als arbeitslos – so die Definition der Bundesagentur für
Arbeit. Das sind in Mülheim an der Ruhr 1829 Personen, allein im Rechtskreis SGB II.
Würden diese Menschen berücksichtigt, dann würde die Arbeitslosenquote zwar auch sinken, aber im Juni 8,6% betragen (+2,1 Prozentpunkte).


8740 Mülheimer Haushalte und 17520 Personen erhielten im Juni 2011 Hilfen der
Grundsicherung für Arbeitssuchende, das sind 20 Haushalte und 34 Personen mehr als im Vormonat. Von den rund 17500 Personen waren 12439 erwerbsfähig (-11) und 5081 nichterwerbsfähig (+45). Nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte sind fast
ausschließlich Kinder unter 15 Jahren.

Kontakt


Stand: 04.07.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel