Archiv-Beitrag vom 10.09.2010RWW-Schulkulturpreis 2009/2010 verliehen

Im Schuljahr 2009/2010 hatte die RWW zum dritten Mal gemeinsam mit dem Kulturbetrieb Mülheim an der Ruhr den RWW-Schulkulturpreis ausgeschrieben. Schirmherrin, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, und RWW-Geschäftsführer Lothar Arnold verliehen den RWW-Schulkulturpreis 2009/2010 jetzt im Rahmen einer Feierstunde im RWW-Ruhrwasserwerk Styrum, Aquatorium an die glücklichen Sieger.

Mit dem RWW-Schulkulturpreis werden herausragende kulturelle Bühnenaktivitäten an den Schulen in Mülheim an der Ruhr in den Sekundarstufen I und II ausgezeichnet.
Ziel des Wettbewerbs ist es, kreative Aktivitäten an den Schulen zu unterstützen.

Verleihung RWW-Schulkulturpreis 2009/2010. 10.09.2010 Foto: Walter Schernstein

"Alles Gewinner": Die nominierten Schulen im RWW-Ruhrwasserwerk-Styrum, Aquatorium. "Herr Neptun" (Friedhelm Susok, 1.v.l.) gratulierte ebenfalls.

Foto: Walter Schernstein

 

Preiswürdig sind Beiträge – wie Theater, darstellendes Spiel, Kabarett, Musical –, die in ästhetischer Form Wirklichkeit verarbeiten bzw. gestalten. Den Themen sind keine Grenzen gesetzt. Preisverdächtig sind insbesondere Beiträge, die unter anderem folgende Kriterien erfüllen: Die Schülerinnen und Schüler sind an Idee und Ausgestaltung beteiligt und werden zu aktiver, spielerischer kultureller Praxis angeregt. Sie erfahren auf spielerische Art, dass Alltag/Wirklichkeit von ihnen gestaltet werden kann.

Das ist den Nominierten in diesem Schuljahr auf eindrucksvolle Art und Weise gelungen und für so viel kreatives Potenzial gab es ein dickes Lob von Schirmherrin Dagmar Mühlenfeld. "Ich mache mir keine Sorgen um den Theaternachwuchs in unserer Stadt. Ein lebendiges Beispiel, dass Ihr alle Teil der Theaterstadt Ruhr seid. Dazu gratuliere ich euch sehr herzlich".

Für die Teilnahme an der Endrunde, die am 26. und 27. Juni 2010  unter professionellen Bedingungen im Theater an der Ruhr stattfand, waren folgende vier Projekte nominiert.

  •  „Alle müssen schreiben lernen“
    der Internationalen Förderklasse des Berufskolleg Stadtmitte
    Leitung: Helga Frohn-Heinl
  • „Casting“
    der Theater AG der Städtischen Gemeinschaftshauptschule an der Bruchstraße
    Leitung: Thorsten Mockels
  • „Hype – das Casting“
    der Theater AG der Jahrgangsstufen 8 und 9 der Otto-Pankok-Schule
    Leitung:  Michael Bohn und
  • „Die Mitternachtsbraut“
    der Theater AG der 8. und 9. Klassen der Realschule Stadtmitte
    Leitung: Ingrid Amelung

Die Gewinnerin des RWW-Schulkulturpreis 2009/2010  ist die Theater AG der Städtischen Gemeinschaftshauptschule an der Bruchstraße mit ihrem Projekt "Casting".

Verleihung RWW-Schulkulturpreis 2009/2010. 10.09.2010 Foto: Walter Schernstein

Im Rahmen der feierlichen Preisübergabe im Aquatorium gab es einen musikalischen Akkordeonbeitrag der Jugendmusikschule.

Foto: Walter Schernstein

 

Die Oberbürgermeisterin dankte dem Unternehmen für sein herausragendes Engagement: "Ohne das Engagement der RWW und der Unternehmen vor Ort kann man solche "Highlights" nicht setzen. Das sportliche und kulturelle Leben in der Stadt wird durch solche Partner reicher," so Dagmar Mühlenfeld.

Die beteiligten Schülerinnen und Schüler aller nominierten Projekte der Endrunde waren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern anwesend und gratulierten der Gewinnerschule herzlich zu ihrem Erfolg.


Vorbereitungen für den RWW-Schulkulturpreis 2010/2011 laufen bereits

Den Anmeldebogen und weitere Informationen finden Sie unter:

www.kulturflash.de


Ansprechpartner:

versenden 
Telefon: 02 08 / 4 55 41 05

ulrich.schallwig@rwe.com

Telefon: 02 08 / 4 43 32 84


 

Kontakt


Stand: 15.09.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel