Archiv-Beitrag vom 02.12.2010Saarn "erwandern" und kennenlernen!

Unser schönes Dorf mit anderen Augen entdecken, die eine oder andere Anekdote auf "Mölmsch" erzählt bekommen – das kann man auf dem "Dorfrundgang Saarn" erleben. Der ca. eineinhalbstündige sehr kurzweilige Rundgang führt vom Kloster-markt, am Äbtissinnen-Haus vorbei, zur Saarner Dorfkirche und weiter über den "Hühnerberg" zum Pastor-Luhr-Platz und über die Düsseldorfer Straße zurück.

Genauso erzählt "Saarn im Koffer" Geschichten von Alt und Jung – so auch über die Beziehung der Menschen zu ihrem Stadtteil und zeigt Bilder von Saarn damals und heute. Teilnehmer des Netzwerkes der Generationen besuchen Sie auf Anfrage in Ihren Gruppen, in Ihren Wohngemeinschaften oder zu Hause. Ziel von "Saarn im Koffer" ist, Menschen, die nicht mehr so mobil sind, einen Blick in den eigenen Stadtteil zu ermöglichen.

Arbeitsgemeinschaft Saarn auf dem ersten historischen Dorfrundgang.02.2010Foto: Privat

Ob man also neu zugezogen ist oder schon lange in Saarn wohnt, ob man alleine ist oder als ganze Gruppe, zu Fuß mobil oder nicht mehr so gut laufen kann, jede/r ist angesprochen und kann sich bei Interesse melden.

Beide Angebote sind kostenlos, beim Dorfrundgang wird am Ende um eine Spende gebeten, die dann wieder für Sachkosten eingesetzt wird.

Nähere Informationen oder Anmeldungen möglich im
 Netzwerk-Büro Saarn; Tel. 4668411, Email: Netzwerk.saarn@kirche-muelheim.de
 oder Email: versenden.

Kontakt


Stand: 02.12.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel