Archiv-Beitrag vom 11.07.2013"Schönes Styrum im Wandel der Jahreszeiten"

Am Dienstag, 9. Juli, fand im Aquarius der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft die Preisverleihung des Fotowettbewerbs „Schönes Styrum im Wandel der Jahreszeiten“ statt.

(v.l.) Volker Fecht (Platz 2), Heike Rechlin-Wrede, Rüdiger Specht (Platz 3), Andreas Macat,  Ulrich Hammann (Platz 1) neben den Gewinner-Fotos des Wettbewerbs Schönes Styrum im Wandel der Jahreszeiten.

(v.l.) Volker Fecht (Platz 2), Heike Rechlin-Wrede, Rüdiger Specht (Platz 3), Andreas Macat,  Ulrich Hammann (Platz 1) neben den Gewinner-Fotos
(Fotos: RWW)

Ulrich Hammann erhielt für seine stimmungsvolle Aufnahme, die die Ruhr und den Aquarius in Szene setzt, den ersten Preis, gefolgt von Volker Fecht und Rüdiger Specht mit atmosphärischen Bildern von der Oberhausener Straße und dem Schlosspark. Der Sonderpreis ging an Schülerinnen und Schüler der Willy-Brandt-Schule.

„Der Fotowettbewerb ‚Schönes Styrum‘ ist ein voller Erfolg“, so lautet das einmütige Fazit der Bezirksvertretung 2, die den Wettbewerb organisiert hat. 150 Fotoarbeiten fanden den Weg zur Jury, für die es nicht leicht war, die Preisträger zu bestimmen. Auch die Qualität der Fotos war so gut, dass die Jury neben den ersten drei Plätzen noch sieben 4. Plätze und einen Sonderpreis auslobte.

(v.l.) Andreas Macat und Heike Rechlin-Wrede mit Preisträgern und Platzierten des Fotowettbewerbs Schönes Styrum im Wandel der Jahreszeiten vor dem Aquarius.In seiner Begrüßung hob Andreas Macat, Leiter der RWW-Museen, die enge Verbindung mit dem Stadtteil hervor: Schulkooperationen mit Styrumer Schulen, Stadtviertelkonferenz, und das jährliche Familienfest sind nur einige Beispiele für die vielfältige Zusammenarbeit. So sei es nur folgerichtig, die Fotoarbeiten, welche den Stadtteil mit seinen Gebäuden, Grünflächen und Menschen portraitieren, im Aquarius zu präsentieren. Die Bezirksbürgermeisterin Heike Rechlin-Wrede hob die Qualität der eingesandten Fotos hervor. Der Wunsch der Bezirksvertretung, das Image des Stadtteiles zu verbessern und den Bürgern und Bürgerinnen die Augen für die schönen Seiten und Attraktionen von Styrum zu öffnen, sei mehr als erfüllt worden. Anschließend erfolgte die Prämierung.

Ziel des Wettbewerbes war es, den Stadtteil Styrum mit der Kamera zu porträtieren und seine attraktiven Seiten in den Fokus zu stellen. Welche Straßen, Gebäude, Grünflächen oder Plätze sind hier besonders schön? Gibt es Lieblingsorte, wo man sich treffen, entspannen oder die Natur genießen kann? Welche Ansichten zeigen diesen Stadtteil besonders gut? Wie verändert sich der Stadtteil in den Jahreszeiten?

Eine Auswahl der Fotos ist noch bis zum 15. September im Glaspavillon des Aquarius zu sehen.


Stand: 11.07.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel