Archiv-Beitrag vom 08.02.2011Tengelmann weiht 3-D-Modell der Speldorfer Unternehmenszentrale ein

Stadtspitzen aus Mülheim und Essen zu Gast beim Mülheimer Familienunternehmen

Am Stammsitz der Unternehmensgruppe Tengelmann wurde am 2. Februar 2011 im Beisein der Oberbürgermeister aus Mülheim und Essen ein 3-D-Modell des gesamten Standortkomplexes an der Wissollstraße enthüllt.

Bildunterschrift: v. l. n. r.: Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen; Dagmar Mühlenfeld, Oberbürgermeisterin der Stadt Mülheim an der Ruhr; Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter von Tengelmann; Thomas Brune, Katasteramt Essen; Regina Schürmann, Unternehmensgruppe Tengelmann

Entstanden ist das 1,50 m x 1,80 m große Modell in einer gemeinschaftlichen Arbeit der Katasterämter Mülheim und Essen sowie der Unternehmensgruppe Tengelmann.
"Die Region Ruhr wächst weiter zusammen. Hier ist Kooperation statt Kirchturmdenken gefragt. Und diese Zusammenarbeit "auf dem kleinen Dienstweg" zwischen Städten und Wirtschaftsunternehmen zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagt Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter des Mülheimer Familienunternehmens.
"Dieses Modell stellt wunderbar anschaulich unser Betriebsgelände dar, und wie es städtebaulich eingebettet ist", so Haub weiter. Gute Nachbarschaft ist für das Unternehmen sehr wichtig; schließlich feiert Tengelmann im Jahr 2012 das 100-jährige Standortjubiläum.
Um die interkommunale Zusammenarbeit zwischen Mülheim und Essen zu würdigen, nahmen auch die Stadtspitzen beider Städte an der feierlichen Enthüllung des Modells teil.
"Ich bin stolz darauf, dass die Ämter von Mülheim und Essen einerseits so eng und erfolgreich zusammenarbeiten, andererseits aber auch über dieses technische Know-How verfügen, damit etwas so Schönes wie dieses Modell entstehen kann", sagte Dagmar Mühlenfeld, Oberbürgermeisterin der Stadt am Fluss. Auch ihr Kollege aus Essen, Oberbürgermeister Reinhard Paß, zeigte sich von der Leistungsfähigkeit seiner Mitarbeiter beeindruckt. "Es ist das schönste Modell, das wir jemals angefertigt haben", so seine Meinung.
Das 3-D-Modell des Unternehmensstandorts an der Mülheimer Wissollstraße wurde vom Katasteramt Essen mit der sogenannten Z-Printer-Technologie erstellt. Dieses hoch innovative Verfahren ermöglicht es, Vorlagen sozusagen dreidimensional zu drucken. Die erforderlichen CAD-Daten über das Unternehmensgelände wurden von Tengelmann aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Die Geodaten des Umfeldes wurden vom Katasteramt in Mülheim an der Ruhr erfasst und bereit gestellt. Auf diese Weise entstand das Modell im Maßstab 1:300.

 

Kontakt


Stand: 08.02.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel