Archiv-Beitrag vom 14.09.2012Tierpatentag im Witthausbusch mit Spendenübergabe

Der diesjährige Tierpatentag fand am 9. September von 12 Uhr bis 14 Uhr im Tiergehege Witthausbusch statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde ebenfalls die Spende aus dem Erlös des 12. Stiftsstraßenfestes für das Tiergehege übergeben.

Bürgermeisterin Renate aus der Beek begrüßte die Gäste beim Tierpatentag am 9. September 2012

Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Renate aus der Beek und Amtsleiterin Sylvia Waage hatten die Tierpaten die Gelegenheit, das Tiergehege zu besichtigen und die Schafe, Ziegen, Gänse, Puten und Hühner hautnah „kennenzulernen“. Mitarbeiter des Grünflächenamtes führten bei strahlendem Sonnenschein gerne mit fachkundigen Erläuterungen durch das Freigelände und antworteten auf Fragen. Es bestand außerdem die Möglichkeit, die Ställe zu begehen und in einem dieser Stallbox Kontakt zu den Meerschweinchen und Kaninchen aufzunehmen.

Ob Kaninchen, Pute oder Ziege... Das Tiergehege Witthausbusch und seine Bewohner freuen sich über den Besuch der Tierpaten

Als kleines Dankeschön spendeten Mitarbeiter des Grünflächenamtes Torten und Kuchen für die anwesenden Gäste.

Dieses Jahr konnten bis zum 1. September 2012 bereits insgesamt 11.245,00 Euro an Spendengeldern durch Patenschaften, den Verkauf von „Bausteinen“ und Sponsorengeldern eingenommen werden.

Die Kinder hatten vor allem viel Spaß beim TierpatentagEs sind im laufenden Jahr 122 Patenschaften für die Tierfamilien entstanden. Seit 2010 konnten bereits rund 33.000,00 Euro an Spenden erzielt und insgesamt 414 Patenschaften gewonnen werden. Erfreulich ist, dass die Tierpaten nicht nur aus allen Stadtteilen kommen, sondern auch ehemalige Mülheimer Bürger von ihrem neuen Heimatort Interesse und Solidarität bekunden und eine Patenschaft für das Tiergehege im Witthausbusch abgeschlossen haben. So wohnt unsere weit entfernteste Tierpatin in Japan. Eine Tierpatenschaft ist eine willkommene Geschenkidee beispielsweise auch für alle Geburtstagskinder, die sich für den Erhalt des Tiergeheges einsetzen möchten. Alle Tierpaten finden, soweit gewünscht, eine namentliche Erwähnung im Pavillon. Hier sind auch alle weiteren Spender und Sponsoren für das Tiergehege aufgeführt.
Weitere Renovierungsmaßnahmen dank unermüdlicher Spender geplant

Dank der Einnahme von den Spendengeldern sowie von gezielten Fördergeldern einer Stiftung konnten seit März 2010 alle vier Stallgebäude komplett saniert und die kleinen Außenvolieren umgestaltet werden. Des Weiteren konnten alle alten Holzzäune gegen Stahlgitterzäune ausgetauscht werden, so dass für die Tiere nun keine Verletzungsgefahren mehr bestehen. Zum Spielplatz hin wurde durch die große Spendenbereitschaft der Bürger eine Sichtschutzhecke gepflanzt. Diese Hecke bietet den Tieren im Außengehege einen visuellen Rückzugsbereich.

Wir hoffen sehr, dass das Interesse der Paten und Spender nicht abreißen wird und unvermindert weiter besteht, damit das Tiergehege langfristig durch eine breite Unterstützung erhalten bleibt und weiterentwickelt werden kann. Sofern genügend Spenden gesammelt werden können, sind die nächsten baulichen Ziele ein Sichttor innerhalb der neuen Hecke und die Überarbeitung und Neugestaltung des zweiten Teiles im Außengehege.

Großer Andrang beim Tierpatentag im Tiergehege Witthausbusch

(Fotos: Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen)


Hintergrundinformationen:
Seit vielen Jahrzehnten besitzt das Mülheimer Tiergehege mit seinem Streichelzoo eine große Anziehungskraft bei Kindern und Familien. Als freiwillige Leistung steht dieses Tiergehege aber auch immer wieder auf dem Prüfstand städtischer Konsolidierungsmaßnahmen.
Spenden für das Tiergehege und im besonderen Maß auch die Tierpatenschaften helfen, die Unterhaltungskosten für diese Anlage zu senken und damit den Bestand des Tiergeheges auch für die Zukunft zu sichern.

Hier finden Sie allgemeine Informationen zu den Tierpatenschaften

 

12. Stiftsstraßenfest für das Tiergehege Witthausbusch

 

In diesem Jahr fand das Stiftsstraßenfest am 18. August 2012 statt. Das Fest hatte wieder viele ehrenamtliche Helfer und steht für Tradition am Kahlenberg. Der Reinerlös wurde dem nahegelegenen Tiergehege am Witthausbusch gespendet. Insgesamt konnten seit der erstmaligen Ausrichtung des Straßenfestes im Jahre 2000 weit über 11.000 Euro zur Verfügung gestellt werden. Die Scheckübergabe erfolgte während des Tierpatentages.

v.l. Dr. Ulrich Tigges, Organisator vom Stiftsstraßenfest, Sylvia Waage, Leiterin des Amtes für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen, und Beigeordneter Peter Vermeulen beim Tierpatentag am 9. September 2012 im Tiergehege Witthausbusch.

v.l. Dr. Ulrich Tigges, Organisator vom Stiftsstraßenfest, Sylvia Waage, Leiterin des Amtes für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen und Beigeordneter Peter Vermeulen beim Tierpatentag am 9. September 2012 im Tiergehege Witthausbusch.

Kontakt


Stand: 14.09.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel