Archiv-Beitrag vom 24.08.2012Trinkwasser sprudelt im Mülheimer Rathaus

RWW, RWE und SWB überreichten Mülheims Oberbürgermeisterin Dagmar Mülheim offiziell zehn Wasserspender. Durch das gemeinsame Sponsoring gibt es im historischen Mülheimer Rathaus ab sofort einen neuen Getränkeservice für Mitarbeiter, Kunden und Gäste. Die ersten Am Freitag (24.8.) überreichten RWW, RWE und SWB Mülheims Oberbürgermeisterin Dagmar Mülhlenfeld offiziell zehn Wasserspender. Durch das gemeinsame Sponsoring gibt es im historischen Mülheimer Rathaus ab sofort einen neuen Getränkeservice für Mitarbeiter, Kunden und Gäste. 
Mit dem leitungsgebundenen Wasserspender erhält man bestes und stets gekühltes Trinkwasser auf Knopfdruck – wahlweise mit oder ohne Kohlensäure.

Die ersten „Portionen“ des gesunden Trinkwassers nahmen Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, RWW-Geschäftsführer Dr. Franz-Josef Schulte, RWE-Finanzvorstand Bernd Böddeling und SWB-Geschäftsführer Robert Kunz zu sich (Foto: Walter Schernstein).

Über das Sponsoring freute sich die Oberbürgermeisterin besonders: „An den Wasserspendern erkennen Sie, wie wichtig uns das betriebliche Gesundheitsmanagement und auch die Klimazone Mülheim an der Ruhr ist“. Abschließend bedankte Sie sich nochmals bei den Sponsoren für ihr Engagement, "welches in Zeiten schwieriger Haushaltslagen geradezu unverzichtbar ist".

Der neue Service wird Teil des stadtinternen Projektes „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ wie auch "Klimazone Büro". Von diesem Sponsoring profitieren auch die Besucher des Rathauses: Denn einer der Wasserspender steht unmittelbar bei der zentralen Besucherauskunft an der Rotunde im Turmbereich des Rathauses. Durstige können sich so jederzeit ein Glas Wasser „zapfen“.

Mülheim will mit diesem Service ein Signal in die Bevölkerung aber auch in die Wirtschaft geben. Es will Vorbild sein für alle Arbeitgeber, die für das Wohl ihrer MitarbeiterInnen sorgen und diese ermutigen diesem Beispiel zu folgen.

Für RWW bietet Mülheim als erste Kommune in ihrem Versorgungsgebiet zudem die Möglichkeit, die Akzeptanz von Trinkwasser zu testen. RWW führt dazu eine Umfrage unter wissenschaftlicher Begleitung durch; die Ergebnisse werden zeigen, inwieweit diese Maßnahme dann ausgebaut werden kann.

"Das Mülheimer Wasser ist viel zu gut, um es nicht zu trinken"

Wasserspender bieten viele Vorteile, denn Trinkwasser ist

  • gesund und schmeckt
  • überall, jederzeit und unbegrenzt verfügbar
  • komfortabel und kostensparend
  • natürlich umweltfreundlich
  • nach höchsten hygienischen Standards aufbereitet
  • ohne Haltbarkeitsproblem
  • individuell nach Bedarf abfüllbar
  • je nach Gefäß, auch ansprechend auf dem Tisch
  • gut für unsere Gäste und Kunden

Kontakt


Stand: 28.08.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel