Übergabe des Demenzspiels "Erinnere dich"

Am 23. Januar 2017 haben die Schüler und Schülerinnen des Bildungsgangs „Gesundheit und Soziales“ des Berufskollegs Stadtmitte der Öffentlichkeit ein Demenzspiel vorgestellt, welches sie in Zusammenarbeit mit der Mülheimer Pflegeeinrichtung „Haus Ruhrgarten“, den „Pflegepartnern“ und der Alzheimer Gesellschaft Mülheim an der Ruhr e.V./ Selbsthilfe Demenz entwickelt haben.

Höhere Berufsfachschule für Gesundheitswesen, Berufskolleg Stadtmitte. Schülerinnen und Schüler, Projekt Demenz. Übergabe des Demenzspiels

Das Spiel bestand zunächst aus 155 Bildkarten DIN A5, zwei Spielwürfeln (rot/grün) mit je sechs unterschiedlichen Themenbereichen und einer Spielanleitung. Die Bildkarten enthalten Motive aus Mülheim und seinen Stadtteilen sowie auch aus den Nachbarstädten und ganz allgemeine Themen wie Werbung, Mode, Arbeitsplätze, Familie. Man weiß, dass die Orte, an denen man seine Kindheit und Jugend verbracht hat, bei alten Menschen wie auch Demenzkranken eine große Rolle spielen. Deshalb sind für die Bewohner der Mülheimer Pflegeeinrichtungen auch Bilder aus Mülheim so wichtig. Da in Mülheimer Pflegeeinrichtungen aber auch Bewohner aus anderen Städten untergebracht sind, wollten die Schüler ebenfalls für diese Bewohner Motive bereitstellen.

Höhere Berufsfachschule für Gesundheitswesen, Berufskolleg Stadtmitte. Schülerinnen und Schüler, Projekt Demenz. Übergabe des Demenzspiels

Das Gedächtnistrainingsspiel „Erinnere dich…“ für Hochbetagte und Demenzerkrankte des Typ 1 soll älteren und dementen Menschen ermöglichen, sich durch Gedächtnisanstöße wie Bilder, Erläuterungen und Impulse an Ereignisse von früher zu erinnern. So sollen die älteren Menschen spielerisch motiviert werden sich zu erinnern, über ihre Vergangenheit zu reden und nicht zu verstummen.

Höhere Berufsfachschule für Gesundheitswesen, Berufskolleg Stadtmitte. Schülerinnen und Schüler, Projekt Demenz. Übergabe des Demenzspiels

In der Anwendung im Haus Ruhrgarten hat sich das Spiel als so beliebt und erfolgreich erwiesen, dass die Schüler und Schülerinnen beschlossen, sich dafür einzusetzen, Sponsoren zu suchen um das Spiel allen Mülheimer Altenpflegeeinrichtungen zur Verfügung stellen zu können. Auf Anregung der Altenpflegenden, die in der Betreuung der Bewohner das Spiel mit Vergnügen verwendeten, wurde eine Reduzierung der Kartenanzahl auf 100 vorgenommen, um es praktikabler zu gestalten.
Selbst begeistert von diesem Spiel übernahm Oberbürgermeister Ulrich Scholten bei einer Präsentation des Projekts im Rathaus am 27. April 2017 die Schirmherrschaft über das gesamte Demenzprojekt.

Höhere Berufsfachschule für Gesundheitswesen, Berufskolleg Stadtmitte. Schülerinnen und Schüler, Projekt Demenz. Übergabe des Demenzspiels

Mit Freude können nun die Schülerinnen und Schüler den Vertretern und Vertreterinnen der 20 Mülheimer Altenpflegeeinrichtungen die extra für sie angefertigten Spiele überreichen und sich auf deren Einsatz mit den Bewohnern freuen.

Oberbürgermeister Ulrich Scholten zu dem begrüßenswerten Projekt: „Mülheim ist eine Stadt mit hohem Anteil an älteren Menschen. Wir sind die Großstadt mit der zweitältesten Bevölkerung nach Chemnitz. Und so ist es besonders schön, wenn sich junge Menschen - wie die SchülerInnen des Berufskollegs Stadtmitte – für ältere und dementiell erkrankte Menschen engagieren, wenn sie genau das erarbeiten, was diesen Menschen so wichtig ist: nämlich Bilder aus ihrer Heimatstadt Mülheim an der Ruhr:

vom Stadtteil, in dem sie aufgewachsen sind der Volksschule, der Realschule oder dem      Gymnasiumdem Schwimmbad den Kirchen, in denen viele zur Kommunion gingen oder konfirmiert wurdendem Tanzlokal, in dem sich die Jugend trafvon Sehenswürdigkeiten und Motive aus Arbeitswelt und Werbung.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten zusammen mit Mitarbeitenden der Altenpflegeeinrichtungen, der Alzheimer Gesellschaft und dem Stadtarchiv ein sinnvolles Spiel, das Mülheimer Einrichtungen in ihrer Arbeit mit Alten und dementiell Erkrankten bereichert".

Kontakt


Stand: 21.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel