Archiv-Beitrag vom 05.03.2015Vollversammlung der Jugendfeuerwehr

Im Gerätehaus Heißen fand kürzlich die jährliche Vollversammlung der Jugendfeuerwehr Mülheim an der Ruhr statt. Neben den Mitgliedern der beiden Jugendfeuerwehren aus Broich und Heißen waren auch Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr, der Berufsfeuerwehr und zahlreiche Eltern im Gerätehaus Heißen anwesend. Besonders begrüßt wurden von der stellvertretenden Stadtjugendsprecherin Svea Lübeck der Leiter der Feuerwehr Burkhard Klein sowie die Vertreter unserer Partnerjugendfeuerwehr aus dem niedersächsischen Wolterdingen, die sich mit zwei Kameraden extra auf den weiten Weg nach Mülheim gemacht hatten.

Gruppenfoto Vollversammlung der Jugendfeuerwehr Mülheim 2015. V.l.n.r.: Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Bremer, Jasmin Linden, Leo Rüdel, Martin Kleinebrahn, Felix Rüdel, Sina Gräfenstein, Darian Kornfeld und der Jugendfeuerwehrwart Heißen Heiko Fischer

(v.l.n.r.) Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Bremer, Jasmin Linden, Leo Rüdel, Martin Kleinebrahn, Felix Rüdel, Sina Gräfenstein, Darian Kornfeld und der Jugendfeuerwehrwart Heißen Heiko Fischer

Fotos: Volker von der Heidt

Der Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Bremer ließ in seinem Bericht das Jahr 2014 Revue passieren. Neben den normalen Übungsdiensten war die Jugendfeuerwehr auch an zahlreichen Veranstaltungen wie "Voll die Ruhr" oder dem Tag der offenen Tür der Feuerwehr Mülheim beteiligt. Besonderes Highlight war allerdings der Berufsfeuerwehrtag, der im vergangenen Jahr erstmals zeitgleich an beiden Standorten der Jugendfeuerwehr durchgeführt wurde.

Ein besonderer Dank ging an Yannick Eger und Julian Baumann, die dieses Event organisiert und viel Zeit darin investiert hatten. 2015 soll wieder eine Ferienfreizeit in Form eines Zeltlagers stattfinden. Ziel ist die Ostsee. Die Fahrt findet gemeinsam mit den befreundeten Jugendfeuerwehren aus dem niedersächsischen Soltau und Wolterdingen statt.

Zum neuen Stadtjugendsprecher für die kommenden drei Jahre wurde Leo Rüdel (JF Heißen) gewählt. Der bisherige Sprecher Nils Hövelmann musste leider aus zeitlichen Gründen nach einem Jahr zurücktreten. Leo Rüdel und Jasmin Linden erhielten die Jugendflamme Stufe 1. Sina Gräfenstein, Darian Kornfeld, Martin Kleinebrahn und Felix Rüdel wechseln in die aktive Wehr und erhielten daher eine kleine Erinnerungsurkunde vom Stadtjugendfeuerwehrwart. Außerdem wurden sie vom Leiter der Feuerwehr zu Feuerwehrmännern beziehungsweise zur Feuerwehrfrau befördert und werden künftig im Löschzug Heißen ihren Dienst versehen.

Freiwillige Feuerwehr sucht noch Verstärkung

Aktuell hat die Jugendfeuerwehr Mülheim an der Ruhr insgesamt 50 Mitglieder. Nachwuchssorgen bestehen momentan nicht, da immer noch eine gut gefüllte Warteliste besteht. Dennoch sind Interessenten natürlich jederzeit willkommen. Probleme bereitet aber die geringe Zahl an Jugendleitern am Standort Heißen. Bremer hofft, dass hier zukünftig weitere aktive Kameraden aus dem Löschzug die Jugendfeuerwehr als Jugendleiter unterstützen. Auch die im Herbst gestartete Kampagne zur Mitgliederwerbung der Freiwilligen Feuerwehr könnte hier helfen. Unter dem Motto „Wir zeigen 112 % Einsatz für Mülheim“ sucht die Freiwillige Feuerwehr interessierte BürgerInnen, um die beiden Löschzüge Broich und Heißen personell weiter zu verstärken.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Thorsten Drewes unter den genannten Kontaktdaten.

Kontakt


Stand: 29.03.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel