Archiv-Beitrag vom 04.05.2012Weiterer Rückgang der Arbeitslosigkeit …

Logo Sozialagentur Mülheim an der Ruhr Im April waren 5.295 Personen bei der Sozialagentur Mülheim an der Ruhr arbeitslos gemeldet, 69 Personen weniger als im Vormonat (-1,3%) und rund 290 Personen weniger als im Vorjahresmonat (-5,1%).
Die Arbeitslosenquote im SGB II sank damit nochmals um 0,1 Prozentpunkte auf nun 6,4%.
Damit sinkt auch die Arbeitslosenquote für die Stadt Mülheim an der Ruhr insgesamt von 9,1 auf 9,0%.

Die Zählung der „Arbeitslosigkeit“ sagt aber mittlerweile nur noch wenig über den tatsächlichen Umfang an fehlender Beschäftigung aus, da viele Personengruppen nicht mehr gezählt werden, obwohl sie ohne reguläre Arbeit sind. Das sind zum Beispiel Menschen, die sich an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen der Sozialagentur
teilnehmen. Die Gesamtsumme aus den gezählten Arbeitslosen und diesen Teilnehmern an
Maßnahmen umfasst 7.233 Mülheimerinnen und Mülheimer. Darunter befinden sich zum Beispiel:

  • 108 Kunden der Sozialagentur, die in Stellen der Bürgerarbeit befristet
    beschäftigt sind,
  • 411 Kunden, die an einer Arbeitsgelegenheit der Sozialagentur teilnehmen
    sowie
  • 1.286 Personen, die an Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen
    Eingliederung teilnehmen.

Die Unterbeschäftigungsquote betrug im April 8,6% - gegenüber der Arbeitslosenquote von 6,4%.

… aber auch weitere Zunahme der Hilfebedürftigkeit

Die Zahl der Personen und Haushalte, die auf Hilfen der Grundsicherung für Arbeitssuchende angewiesen sind, steigt gegenüber dem Vormonat nochmals leicht an.

Im April erhielten 8.720 Mülheimer Haushalte (+63 Haushalte, +0,7%) und 17.507 Personen (+89 Personen, +0,5%) finanzielle Unterstützung durch die Sozialagentur.

Die Personen teilten sich auf in

  • 12.409 Personen (+68, +0,6%), die zwischen 15 und 65 Jahre alt und erwerbsfähig sind und mit denen die Sozialagentur tatsächlich aktiv an einer Vermittlung in Beschäftigung arbeitet und
  • 5.098 Personen (+21, +0,4%), die unter 15 Jahre alt und nicht erwerbsfähig
    sind.

Abbildung 1: Leistungsberechtigte, erwerbsfähige Leistungsberechtigte und Bedarfsgemeinschaften in Mülheim an der Ruhr 2007 - 2011 (Jahresdurchschnitte) und Januar - April 2012 (absolut) Abbildung 2: Arbeitslose in Mülheim an der Ruhr nach Rechtskreisen 2008 - 2011 (Jahresdurchschnitte) und Januar - April 2012 (absolut)

Kontakt


Stand: 04.05.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel