Willi Beekes (15.05.1924 – 05.04.2013)

Mölmsche Gedichte und Geschichten: Willi Beekes (geboren 1924) Der Saarner Willi Heinrich Beekes begann nach seiner Pensionierung 1984 das in seiner Jugend vor allem von den Großeltern gehörte Ssaansch Platt systematisch und akribisch aufzuzeichnen. Die Gemeindezeitung "Die Brücke" bot ihm dafür eine Plattform. Er kannte noch gut Frau Demant, die dem Pastor Luhr Predigten in Platt übersetzte. Sein Vater war Schreiner und wohnte im Herzen des alten Saarn, an einem schmalen Verbindungsweg zwischen Hühnerberg und Otto-Pankok-Straße. Daher hatte er auch seinen Spitznamen "Hennerk vam Strängske".

Der Sohn Willi Heinrich Beekes hat die exakte Handführung von ihm geerbt. Berühmt waren seine selbstgefertigten "Mölmschen Kalender" in handschriftlichen Druckbuchstaben, die er auf dem Nikolausmarkt zum Kauf anbot. In einem ebenfalls handschriftlichen Lexikon mit über 1000 Spitznamen, Schimpfwörtern und anderen Ausdrücke, hat er unter dem beziehungsreichen Titel "Dä Paddsköttelschrapper" die wohl umfangreichste Mülheimer Sammlung dieser Art vorgelegt.

Seine Stimme ist im Internet zu hören zum Text "Der Zaunkönig", den er in "Ssaansch Platt" übersetzt hat: www.lowlands-l.net/anniversary/limburgs-mulheim-saarn.php

Kontakt


Weitere Infos

Stand: 03.05.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
Welcome Card
Hotelbuchung
Prospekte anfordern
Online-Tickets Stadttouren
Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Bitte wenden Sie sich an die Mülheimer Touristinfo: Kontaktdaten
Mülheim Film
Terminkalender für Mülheim
Pressebilder