Klimaschutzmanagement und Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes

Klimaschutzmanagement und Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes

Eine Hand hält eine Pflanze, die statt einer Blüte die Erde hat. Drumherum viele Symbole wie Windräder, Solardächer für erneuerbare Energien, Symbole wie Tanksäule, Feuer, Sonne und den grünen Punkt für Nachhaltigkeit, Recycling und mehr. Klimaschutz, Umweltschutz, fairtrade - Canva

Die Stadt Mülheim an der Ruhr profitiert von der starken staatlichen Förderung aus der Kommunalrichtlinie. Im Rahmen des Förderprojektes "KSI: Schaffung einer Stelle für Klimaschutzmanagement zur fachlich-inhaltichen Unterstützung der Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Mülheim an der Ruhr" wurden seit Herbst 2019 zwei Stellen (je 30 Stunden pro Woche) für ein städtisches Klimaschutzmanagement geschaffen. 

Projektinformationen

Titel: KSI: Schaffung einer Stelle für Klimaschutzmanagement zur fachlich-inhaltichen Unterstützung der Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Mülheim an der Ruhr

Laufzeit: Drei Jahre, Ende 2019 bis Anfang 2023

Förderkennzeichen: 03K11237

Inhalte

Zur Unterstützung der Umsetzung und um eine systematische und somit effektive Umsetzungsstrategie sicherzustellen, wurde ein Klimaschutzfahrplan erstellt, der die Minderungsmaßnahmen priorisiert und zeitlich sowie organisatorisch abbildet.

Die Stellen des Klimamanagements sind in zwei Themenbereiche gegliedert:

  1. 1. Wärme  mit Schwerpunkt Energetische Gebäudesanierung, Ausbau der Nahwärme und Kraft-Wärme-Kopplung, Aufbau und Unterstützung von Netzwerken mit den handelnden Akteur*innen
  2. Energie  mit dem Schwerpunkt Ausbau der Erneuerbaren Energien  (Solar, Geothermie u.a.) im Stadtgebiet, Aufbau und Unterstützung von Netzwerken mit den handelnden Akteur*innen

Folgende Aktivitäten werden vom Klimaschutzmanagement übernommen:

  • Projektsteuerungsaufgaben (Projektmanagement)
  • Inhaltliches Zuarbeiten zu methodischen Fragen sowie fortlaufend fachliche Beratung von Entscheidungsträger*innen und Sachbearbeiter*innen in Einzelfragen
  • Beratung zur Inanspruchnahme von Fördergeldern
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Planung von Entscheidungen (einschließlich Entscheidungsvorlagen)
  • Systematische Erfassung und Auswertung von für den Klimaschutz relevanten Daten

Projektkoordination: Projekträger Jülich (www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen)

Förderung des Bundes

Klimaanpassungskonzept - Logo - wurde gefördert NKI und BMU - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

https://www.bmu.de
https://www.klimaschutz.de

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profetieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Kontakt


Stand: 28.04.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel