MeinDing! - Ich bin, was ich (nicht) habe

MeinDing! - Ich bin, was ich (nicht) habe

Ein Mitmach-Projekt zur Förderung eines ressourcenleichten Lebensstils

Fühlen Sie sich zu Hause auch manchmal unwohl und erschlagen von der Menge an Gegenständen, die sich über die Zeit in Ihren eigenen vier Wänden angesammelt haben, ohne dass diese wirklich von Nutzen sind? Was kann man also tun, um sich zu Hause wieder wohler zu fühlen?

Anleitungen zum Ausmisten und Ratgeber für einen minimalistischeren Lebensstil gibt es viele. Doch bleibt der gewonnene Freiraum wirklich leer, oder führt er tatsächlich in einem Rebound-Effekt gegenteilig zu mehr Konsum?  

Jüngeres Paar sitzt zwischen gepackten Umzugskartons am Laptop. Online-Wohnungsvermittlung, Online-Wohnberechtigung, Auszug, Einzug, Wohnberechtigungsschein, WBS - Canva

Dokumentieren Sie online, von welchen Gegenständen Sie sich trennen

MeinDing! ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Citizen-Science-Projekt, in dem es herauszufinden gilt, ob ein ressourcenärmerer Lebensstil tatsächlich zu mehr Wohlbefinden und einer persönlichen nachhaltigen Entwicklung beiträgt.

Das Grundprinzip ist einfach: Weniger Zeug, dafür mehr Klarheit über die Dinge, die wir wertschätzen und nutzen!

Dabei setzt das Bundesministerium auf Ihre Mitarbeit als Bürgerwissenschaftler*innen, die ihre Erfahrungen und Beobachtungen dokumentieren und zur weiteren wissenschaftlichen Auswertung zur Vergügung stellen. Das Projekt hat eine Laufzeit von April 2021 bis März 2024 und gehört zu einer Gruppe von 15 Projekten, die bis Ende 2024 die Zusammenarbeit von Bürger*innen und Wissenschaftler*innen inhaltlich und methodisch voranbringen und Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen geben sollen.

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde und Sie auch ein Teil dieses Forschungsprojektes werden möchten, dann informieren und registrieren Sie sich unter folgendem Link:  https://www.projekt-meinding.de/

Kontakt


Stand: 04.03.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel