Urnengemeinschaftsgrab

Urnengemeinschaftsgrab

Urnengemeinschaftsgräber auf dem Hauptfriedhof in Mülheim - Walter Schernstein

Wahlmöglichkeit

  • Angebot auf allen städtischen Friedhöfen, bis auf Altstadtfriedhof und Friedhof Dümpten 2 (Oberheidstraße)

Ruhezeit

  • 25 Jahre

Beisetzungsmöglichkeit

Dies ist ein Angebot einer „pflegefreien“ Grabstätte, das die Stadt in Zusammenarbeit mit Mülheimer Friedhofsgärtnereien und der Rheinischen Treuhandstelle für Dauergrabpflege in Köln (Treuhandstelle) entwickelt hat. Die Friedhofsverwaltung hat hierfür an alle der oben genannten Standorte ein Grabfeld so gestaltet, dass jeweils 16 Urnenreihengrabstellen zu einer Einheit zusammengelegt sind. Die Treuhandstelle lässt die Grabstätten durch Mülheimer Friedhofsgärtnereien pflegen. Für jeweils eine Urnengemeinschaftsgrabstätte ist ein bestimmter Gärtner oder eine bestimmte Gärtnerin verantwortlich. Diese bepflanzen und pflegen die Grabstätte für 25 Jahre.

Bei einer Beisetzung wenden sich die Auftraggebenden oder das von ihnen beauftragte Bestattungsunternehmen an die jeweilige Friedhofsgärtnerei und schließen dort einen Dauergrabpflegevertrag ab. Gleichzeitig beantragen sie die Beisetzung bei der Treuhandstelle und der Friedhofsverwaltung. Die Gebühren für den Graberwerb und die Beisetzung sind der Friedhofsverwaltung, die Kosten der Grabpflege an die Treuhandstelle zu überweisen. Die Treuhandstelle veranlasst auch die Aufstellung eines Grabmals durch einen Steinmetzbetrieb, in das die Namen aller dort Beigesetzten eingearbeitet werden. Die Kosten hierfür sind in der an die Treuhandstelle zu entrichtenden Vertragssumme enthalten.

Kontakt


Stand: 05.01.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel