Vorübergehende Gaststättenerlaubnis (Gestattung)

Sie möchten aus besonderem Anlass alkoholische Getränke ausschenken? Dann benötigen Sie eine vorübergehende Gaststättenerlaubnis (Gestattung) der zuständigen Behörde (§ 12 des Gaststättengesetzes - GastG).

Ein besonderer Anlass kann ein kurzfristiges, nicht häufig auftretendes Ereignis sein, wie beispielsweise Volksfeste, Schützenfeste oder sonstige Veranstaltungen von Vereinen oder Gesellschaften.

Sie können unmittelbar mit uns Kontakt aufnehmen und über das Internet den Antrag online stellen.

Einen Antrag auf eine vorübergehende Gaststättenerlaubnis finden Sie unterhalb dieses Beitrags.

Sollten Sie den Alkoholausschank im Rahmen einer Veranstaltung im Freien planen, so muss außerdem gegebenenfalls ein Antrag auf Durchführung einer Veranstaltung beim Ordnungsamt gestellt werden.

Hinweise:
Sollte die Veranstaltung in einem Festzelt durchgeführt werden, setzen Sie sich bitte mit dem hiesigen Bauordnungsamt unter der Telefonnummer 0208 / 455-6300 in Verbindung.

Ein Merkblatt zum Umgang mit Lebensmitteln auf öffentlichen Veranstaltungen finden Sie ebenfalls unterhalb dieses Beitrags.

 

Gebühren

Gebühren

Die Verwaltungsgebühr beträgt 25,- bis 200,- Euro.
Die Höhe der Gebühr je Ausschankstelle richtet sich nach dem tatsächlich anfallenden Verwaltungsaufwand.

 

Kontakt

Kontakt

Kontext


Stand: 12.10.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel