Ehevertrag - Vorteil oder Falle?

Informationsreicher Vortrag von Rechtsanwältin Heike Dahmen-Lösche

In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle Mülheim an der Ruhr referiert die Fachanwältin Heike Dahmen-Lösche zum Thema Ehevertrag - Vorteil oder Falle? im Frankys Wasserbahnhof.Die Gleichstellungsstelle Mülheim an der Ruhr ludt in Kooperation mit der Rechtsanwältin Heike Dahmen-Lösche am Donnerstag, 18. Mai ins Franky’s im Wasserbahnhof zum Vortrag „Ehevertrag – Vorteil oder Falle?“ mit anschließender Fragerunde ein. Rund 20 Menschen jeden Alters kamen, um den informationsreichen Vortrag zu hören und anschließend Fragen zu stellen, die ihnen am Herzen lagen.
Da ging es um Gütertrennung, Zugewinngemeinschaft und ihre Modifizierungen, um Versorgungsausgleich und Grundstücksauseinandersetzungen. Aber auch Regelungen zu Sorgerecht und Unterhalt kamen detailiert zur Sprache, immer aufgelockert mit konkreten Beispielen aus dem Praxis-Alltag der Fachanwältin Heike Dahmen-Lösche.

Neben den Fragen, ob es eine kirchliche oder eine standesamtliche Hochzeit, ein großes Fest mit weißem Kleid oder doch lieber eine kleine Feier im Kreise der Familie werden soll, darf ein Paar trotz rosaroter Brille auch an die Zukunft denken. Denn - auch wenn es verliebten Paaren kaum möglich erscheint - nicht jede Beziehung oder Ehe hält ewig. „Im Fall von Trennung und Scheidung ist der Katzenjammer oft groß“, weiß Rechtsanwältin Heike Dahmen-Lösche aus ihrer Praxis zu berichten. Obwohl das Bürgerliche Gesetzbuch mit dem Eherecht Regelungen für Zugewinnausgleich, Unterhaltsansprüche oder Versorgungsausgleich bietet, lohne sich bei vielen ein individueller Ehevertrag. Dabei komme es immer darauf an, in welcher Ausgangssituation sich ein Paar befinde, so Dahmen-Lösche. Ist einer der Partner selbstständig, ist der Altersunterschied groß oder einigt sich ein Paar auf das „klassische“ Familienmodell und die Frau kümmert sich um die Kinder und verzichtet auf eine Karriere? „Diese Aspekte sollten bedacht werden, denn der Ehevertrag schützt vor unliebsamen Überraschungen, wenn es mal nicht mehr gut läuft in der Beziehung“, so die Rechtsanwältin. Ein Ehevertrag beugt finanziellen Überraschungen in einem „Rosenkrieg“ vor, denn letztlich entbrennen lange währende Streitigkeiten meistens um das liebe Geld.

Nach dem erfolgreiche Auftakt im Frankys Wasserbahnhof planen Rechtsanwältin Heike Dahmen-Lösche und Gleichstellungsbeauftragte Antje Buck weitere Veranstaltungen zu Familienrechts-Themen.

Ehevertrag kann immer geschlossen werden

Übrigens: Ein Vertrag zwischen Ehepartnern kann auch nach der Traumhochzeit geschlossen werden. Bis hin zur Trennung und Scheidung steht dem Abschluss des Vertrages nichts im Wege - und wenn das Paar sich bereits getrennt hat, wird dieser als „Scheidungsfolgenvereinbarung“ bezeichnet. Vertragsinhalte sind dann die Wahl des Güterstandes sowie Vereinbarungen zum Zugewinn- und Versorgungsausgleich und nachehelichem Unterhalt.

Kontakt


Stand: 22.05.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel