Verein a tip: tap

Verein a tip: tap

Der Verein a tip: tap (Bedeutung des Namens ist: ein Tipp: Leitungswasser) ist ein Berliner Verein, der sich für Leitungswasser trinken und dadurch gegen Plastikmüll einsetzt. Seit den 70er Jahren ist der Konsum von Wasser in Flaschen um das zehnfache gestiegen und Ziel des Vereins ist es diesen Trend durch eine „Wasserwende“ umzukehren und so die Bedeutung von Leitungswasser für den Klimaschutz ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Eins der bundesweiten „Wasserwende Quartiere“ ist Mülheim Styrum, wo der Verein in Kooperation mit der regionalen Wasserversorgerin, der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft (RWW) und weiteren Verbündeten 

  • die Schaffung von Trinkorten mit kostenfreiem Zugang zu Trinkwasser unterstützt,
  • durch Bildungs- und Aufklärungsarbeit an Schulen sowie außerschulischen Lernorten und
  • Beratung in Unternehmen

auf die Vorteile von Leitungswasser aufmerksam macht.

Unter dem Motto „Imagine you could save the world by being cheap and lazy“ (Übersetzung: Stellen Sie sich vor, Sie könnten die Welt retten, indem Sie billig und faul sind.) möchte der Verein zum Leitungswasser trinken anregen, denn Leitungswasser...

  • spart CO2! Das durch Transport und Verpackung entstehende CO2 pro Liter Flaschenwasser liegt im Schnitt bei 202,74 Gramm CO2 und lässt sich somit einfach einsparen. Pro Person und Jahr liegt der durchschnittliche Verbrauch bei 181,4 Liter Flaschenwasser. Es könnten also fast drei Millionen Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden, wenn alle Menschen in Deutschland auf Leitungswasser umsteigen würden.
  • spart Geld! Bis zu 200 Liter Leitungswasser sind für nur einen Euro zu bekommen. Auf diese Art kann ein Vier-Personenhaushalt im Jahr bis zu 1000 Euro sparen.
  • vermeidet Plastikmüll und schont die Umwelt! Laut Umweltbundesamt (2019) werden im Jahr durchschnittlich etwa neun Milliarden Liter Einweg Flaschenwasser (Plastikflaschen) verbraucht und so unnötiger Plastikmüll erzeugt. Leitungswasser braucht keine Verpackung und lässt sich direkt ins Glas oder eine Flasche füllen.
  • frisch und in super Qualität! Leitungswasser wird sehr streng kontrolliert und lässt sich, anders als in vielen anderen Ländern, einfach direkt aus dem Wasserhahn trinken. Was für ein Privileg!
  • ist bequem! Es ist rund um die Uhr verfügbar und muss nicht erst gekauft und getragen werden.

Weitere Infos:

Kontakt


Stand: 19.03.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel