Informationen zum Anerkennungsgesetz

Am 1. April 2012 ist das Anerkennungsgesetz des Bundes in Kraft getreten

Das Gesetz hat erstmals einen Rechtsanspruch auf ein Verfahren zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen - und zwar für alle, unabhängig vom Herkunftsland, und innerhalb von drei Monaten nach Einreichen der erforderlichen Papiere geschaffen. "Durch dieses Gesetz darf beispielsweise ein hochqualifizierter Arzt aus dem Ausland endlich auch als Arzt arbeiten - und muss nicht mehr länger Taxi fahren", sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan. "Für mich ist das eine Frage der Gerechtigkeit und des Respekts vor der Qualifikation eines Menschen". Schätzungsweise bis zu 300.000 Menschen könnten von dem Gesetz profitieren. "Das Anerkennungsgesetz ist ein Meilenstein in der Integrationspolitik", so die Ministerin.

Informationsportal und Telefon-Hotline

Manfred Schmidt (Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, BAMF), Bundesbildungsministerin Annette Schavan und Friedrich Hubert Esser (Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung, BIBB)Zugleich sei die Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen ein Baustein bei der Behebung des Fachkräftemangels. Zeitgleich ist am 1. April das Informationsportal und die Telefon-Hotline zum Gesetz an den Start gegangen. Hier erfährt jeder, der seinen im Ausland erworbenen Abschluss bewerten lassen möchte, wohin er sich wenden muss.

Gemeinsam mit Manfred Schmidt, Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge - BaMF und Professor Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung - BIBB (Foto) stellte Ministerin Schavan die neuen Bausteine des Anerkennungsgesetzes öffentlich vor.

Einzelne Bausteine

Dabei handelt es sich zusammgefasst um

  • die bundesweite Telefon-Hotline zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen, die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge bereitgestellt hat,
    Telefonnummer: 030 / 1815-1111.

Folgende Unterlagen können Sie in den Dateien unterhalb des Beitrags abrufen:

  • Internes Grundlagenpapier zum neuen Anerkennungsgesetz. Es soll dazu dienen, sich einen Überblick über dieses Thema zu verschaffen.

Zudem erhalten Sie weitere Informationen in Form

  • einer Checkliste zum Anerkennungsgesetz,
  • eines Schnittstellenpapiers des Netzwerks IQ (Konzept zur Abstimmung regionaler Informations- und Beratungsangebote sowie
  • eines Flyers des Bundesamtes zur Anerkennung ausländischer Berufsabschluss (in mehreren Sprachen verfügbar unter www.bamf.de)

Kontakt

Kontext


Stand: 29.03.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel