StadtQuartier Schloßstraße (SQS)

Es gibt gute Aussichten für den ehemaligen Kaufhof-Standort

Wohnen, Einkaufen, Arbeiten und seine Freizeit genießen: All das soll in der Mülheimer City künftig unter einem Dach – im StadtQuartier Schloßstraße – möglich sein. Die Projektgesellschaft StadtQuartier Schlossstraße GmbH & Co. KG (SQS) und Mülheims Wohnungsgenossenschaft, die Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) haben gemeinsam ein Umnutzungskonzept für das ehemalige Kaufhofareal entwickelt. Sechs Jahre lang hatte es zuvor leer gestanden. Das neue Quartier wird nun durch den Bau einer Passage die Verbindung zwischen Stadthafen und Innenstadt herstellen.

StadtQuartier Schloßstraße -Umnutzungsstudie Kaufhof Mülheim an der Ruhr: Präsentaton Gesamtbild

Die großen Ankermieter sind bereits gefunden: Die tristar GmbH wird dort ein Hotel der Marke Holiday Inn Express mit etwa 140 Zimmern betreiben. Mit der Alloheim Senioren-Residenzen GmbH sind die Verträge für einen Bereich Betreutes Wohnen und ein Pflegeheim unter Dach und Fach. Das Unternehmen hat bereits in Mülheim an der Dimbeck einen Standort. Des Weiteren errichtet Netto einen Supermarkt im StadtQuartier. Hinzu gesellen sich der bundesweite Fitnessbetreiber Fit X und eine Sportsbar. Auch für die geplanten Büroflächen – besonders attraktiv durch den zentralen Standort mit Weitblick über die Stadt – signalisieren diverse Firmen Interesse. Dazu zählt auch die Stadtverwaltung Mülheim, die sich für das Personal- und Organisationsamt bereits eine Teilfläche gesichert hat. Mit weiteren Mietern – einer Apotheke, Arztpraxen, Einzelhandel und Gastronomiebetrieben –, die das vielseitige Angebot erweitern sollen, steht man in Verhandlungen.

StadtQuartier Schloßstraße -Umnutzungsstudie Kaufhof Mülheim an der Ruhr  Einzelhandel - Gastronomie -  Hotel - Wohnen - Büros: Präsentation Ansicht Friedrich-Ebert-Straße

Alles in allem ist der Weg frei für eine attraktive neue Wohn-, Arbeits- und Einkaufsmeile an der Stelle des ehemaligen Kaufhof-Gebäudes. Nach jahrelangem Stillstand und der Abbruchphase hat sich nun definitiv Aufbruchstimmung entwickelt. Läuft alles weiterhin nach Plan, wird die Mülheimer Schloßstraße voraussichtlich Anfang 2019 um ein lebendiges Quartier reicher sein. Allein der Vorgeschmack macht Appetit auf das Neue und wirkt schon jetzt belebend auf die Innenstadt. „Wir sind uns sicher, dass das neue Stadtquartier wichtige Impulse für die umliegenden Geschäfte und die Wohnqualität bringen wird“, betont Oberbürgermeister Ulrich Scholten. Die ersten Signale aus der Wirtschaft unterstreichen seinen Optimismus.

StadtQuartier Schloßstraße -Umnutzungsstudie Kaufhof Mülheim an der Ruhr  Einzelhandel - Gastronomie -  Hotel - Wohnen - Büros: Ansicht Richtung Schloßstraße

Bilder: StadtQuartier Schloßstraße -Umnutzungsstudie Kaufhof Mülheim an der Ruhr
Einzelhandel - Gastronomie -  Hotel - Wohnen - Büros (AIP Düsseldorf/Stadtquartier Schloßstraße GmbH)

Hier finden Sie die gesamte Präsentation "Umnutzungsstudie zum StadtQuartier Schloßstraße".

Weitere Informationen finden Sie ebenfalls unter www.wertstadt.info.


Es geht "nahtlos weiter"! - 60-Millionen-Projekt in Mülheim startet mit dem Neubau!

Nach der Abbruch-Phase auf dem Gelände des ehemaligen Kaufhofes beginnt nun der Neubau des StadtQuartiers Schloßstraße.

Die „Bauherrenschaft“ – vertreten durch Gerd Rainer Scholze und Albert Heinermann von SQS/AIP sowie Frank Esser und Jürgen Steinmetz von der Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) –  erläuterten gemeinsam mit Oberbürgermeister Ulrich Scholten die nächsten „Schritte“ auf der Baustelle des 60-Millionen-Projektes.

Oberbürgermeister Ulrich Scholten informiert gemeinsam mit Vertretern der StadtQuartier Schloßstraße GmbH und der Mülheimer Wohnungsbau e.G. über die weiteren Abläufe nach dem erfolgten Abriss des Kaufhof-Gebäudes. (v.l.) Frank Esser (MWB), Jürgen Steinmetz (MWB), Gerd Rainer Scholze (AIP), OB Ulrich Scholten und Albert Heinermann (AIP). 13.03.2017 Foto: Walter Schernstein

(v.l.) Frank Esser (MWB), Jürgen Steinmetz (MWB), Albert Heinermann (SQS), OB Ulrich Scholten und Gerd Rainer Scholze (AIP).

Fotos: Walter Schernstein

Oberbürgermeister Ulrich Scholten machte direkt zu Beginn der Neubauvorstellung erneut deutlich, wie begeistert er vom gesamten Ablauf des Kaufhof-Abbruchs war: "Der Abriss des ehemaligen Kaufhof-Gebäudes ist excellent gelaufen! Ich habe noch nie so eine so gut organisierte und immer sauber aussehende Baustelle gesehen. Die Rückmeldungen aus der Bürgerschaft unterstreichen meinen Eindruck. Für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten möchte ich an dieser Stelle noch einmal meinen großen Dank aussprechen."

Hier finden Sie alle Informationen zum Kaufhof-Abbruch auf einen Blick!

"Messlatte für Bauarbeiten zum SQS hoch gelegt" - Abriss optimal gelaufen

Gerd Rainer Scholze (AIP) sagte, dass damit die Messlatte für den Neubau - nach einem solchen Abbruch - sehr hoch gelegt sei. "Dies ist aber bei den Bauunternehmen angekommen."

Der Start der Bauarbeiten soll noch in dieser Woche (11. KW) erfolgen. "Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn. Wir liegen somit im Zeitplan," so Scholze.

Oberbürgermeister Ulrich Scholten informiert gemeinsam mit Vertretern der StadtQuartier Schloßstraße GmbH und der Mülheimer Wohnungsbau e.G. über die weiteren Abläufe nach dem erfolgten Abriss des Kaufhof-Gebäudes. 13.03.2017 Foto: Walter Schernstein

Ende März wird voraussichtlich der erste Kran auf der Baustelle sichtbar sein und seine Arbeit aufnehmen. Die Fertigstellung des Rohbaus ist für Mitte 2018 geplant. Parallel soll der Innenausbau beginnen. Im 1. Quartal 2019 soll dann das Hotel - eines der großen Ankermieter des neuen StadtQuartiers Schloßstraße - komplett bezugsfertig sein.

"Wir gehen davon aus, dass auch mit unserem Generalunternehmer Baresel alles so reibungslos funktioniert wie mit unseren Abriss-Partnern," ist sich die AIP sicher.

Die Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) wird mit der Fertigstellung ihres Gebäudeteils zum Historischen Rathaus hin "etwas hinterher sein," sagt deren Vorstand Jürgen Steinmetz. Dies habe rein logistische Gründe, denn die Baufirmen benötigten für die Anlieferung im Bereich der Schollenstraße ausreichend Platz. Die Sperrung der Schollenstraße wird daher nicht aufgehoben. "Wechselsperrungen über einen geringen Zeitraum von beispielsweise einer Woche würden nur zu einem großen Chaos führen. Die Verkehrsteilnehmenden haben sich mittlerweile an die Sperrung gewohnt. Die Erreichbarkeit des Rathauses und der Ruhrpromenade bleibt nach wie vor gewährleistet", erklärt MWB-Vorstandsvorsitzender Frank Esser.

Oberbürgermeister Ulrich Scholten informiert gemeinsam mit Vertretern der StadtQuartier Schloßstraße GmbH und der Mülheimer Wohnungsbau e.G. über die weiteren Abläufe nach dem erfolgten Abriss des Kaufhof-Gebäudes. (v.l.) Frank Esser (MWB), Albert Heinermann (AIP), OB Ulrich Scholten, Gerd Rainer Scholze (AIP) und Jürgen Steinmetz (MWB). Rathaus. 13.03.2017 Foto: Walter Schernstein

Wie es denn einmal aussehen soll veranschaulicht die Präsentation zum "StadtQuartier Schloßstraße".

"Hoch zufrieden mit derzeitigem Vermietungsstand"

Große Glasflächen zieren darin den Bereich zum Stadthafen. 83% der zur Verfügung stehenden Flächen sind bereits vermietet beziehungsweise stehen kurz vor Vertragsabschluss. "Wir sind hoch zufrieden mit dem derzeitigen Vermietungsstand", sagt Albert Heinermann (SQS). Die großen Ankermieter wie Hotel, Pflegeheim sowie weitere Mieter wie ein Fitness-Studio und eine Sportsbar sind gefunden. "Mehr als ein Dutzend stehen fest."

Auch im "MWB-Gebäude" laufen die Mietverhandlungen auf Hochtouren. Hier sind neben dem Personalamt der Stadt Mülheim an der Ruhr eine große Arztpraxis, ein Tourismusunternehmen und Gastronomiebetriebe geplant. Die noch verbleibenden Freiflächen sollen im Anschluss in die Vermarktung. "Etliches ist noch gezielt im Fluss. Weitere Gastronomen wollen auch erst die Fertigstellung des SQS-Neubaus abwarten und sich danach entscheiden. Es laufen aber bereits Gespräche," so Esser.

Oberbürgermeister Ulrich Scholten informiert gemeinsam mit Vertretern der StadtQuartier Schloßstraße GmbH und der Mülheimer Wohnungsbau e.G. über die weiteren Abläufe nach dem erfolgten Abriss des Kaufhof-Gebäudes. 13.03.2017 Foto: Walter Schernstein

Gab dem WDR ein Interview: Oberbürgermeister Ulrich Scholten. Das Bürger- und Medieninteresse am Neubau SQS ist groß.

"Die Baugenehmigung liegt uns seit dem 3. Februar seitens der Stadt Mülheim an der Ruhr vor," erklärt Gerd Rainer Scholze. Auch hier habe die Zusammenarbeit hervorragend und schnell geklappt. "Jetzt kann es nahtlos weitergehen!"

Wir informieren Sie aktuell auf unseren Seiten...

Kontakt

Kontext


Stand: 19.05.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel