Ehrenpatenschaften

Die Stadt Mülheim an der Ruhr übernimmt bei der Geburt des 5. Kindes einer Familie die Ehrenpatenschaft.
Voraussetzung ist, dass zur Zeit der Antragstellung einschließlich des Patenkindes mindestens fünf lebende Kinder vorhanden sind, die von denselben Eltern, demselben Vater oder derselben Mutter abstammen. Adoptivkinder sind den leiblichen Kindern gleichgestellt.

Die Eltern können einen Antrag auf Ehrenpatenschaft im
Büro des Oberbürgermeisters
Am Rathaus 1 (Eingang: Schollenstraße 4), Erdgeschoss, Zimmer  A.01

(möglichst innerhalb eines Monats nach der Geburt des Kindes) stellen.

Der Bundespräsident übernimmt auf Wunsch die Ehrenpatenschaft bei der Geburt eines 7. Kindes, wenn zur Zeit der Antragstellung einschließlich des Patenkindes mindestens sieben lebende Kinder vorhanden sind, die von denselben Eltern, demselben Vater oder derselben Mutter abstammen. Das Patenkind muss Deutsche(r) im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes sein.

Ein Antrag muss ebenfalls im Büro des Oberbürgermeisters gestellt werden.

Die jeweilige Ehrenpatenschaft wird durch eine Urkunde dokumentiert, die durch den Oberbürgermeister oder seine Vertretung überreicht wird.

 

Unterlagen

Unterlagen

Vorlage der Geburtsurkunde

 

Kontakt

Kontakt


Stand: 17.01.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel