Umlegung

Paragraph und Waage als Symbol für RechtDie Umlegung ist ein förmliches Verfahren, in dem der Zuschnitt der Grundstücke und die Rechtsverhältnisse an Grundstücken so verändert werden, dass die Inhalte eines Bebauungsplanes realisiert werden können.

Wenn Sie ein Grundstück in einem Umlegungsverfahren besitzen oder ein Recht an einem Grundstück haben, sind Sie automatisch an dem Verfahren beteiligt (Umlegungsbeteiligter). Die Geschäftsstelle des Umlegungsausschusses wird Sie informieren und die nötigen Gespräche mit Ihnen führen.

Um die Ziele einer Bodenordnungsmaßnahme nicht unnötig zu erschweren oder unmöglich zu machen, unterliegen Grundstückskaufverträge in solchen Bereichen einer besonderen Genehmigungspflicht. Darüber hinaus kann, soweit erforderlich, eine zeitlich befristete Veränderungssperre verhängt werden.

Rechtsgrundlagen (§§ 45 ff Baugesetzbuch): www.gesetze-im-internet.de

Kontakt

Kontext


Stand: 09.01.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel