Archiv-Beitrag vom 01.02.2008Die Städtepartnerschaft zwischen Mülheim an der Ruhr und Beykoz / Istanbul ist nun amtlich

Besuch einer offiziellen Delegation vom 25.1. - 27.1.2008 in Beykoz

Ein sich über zwei Jahre hinziehender Prozess wurde am 26.1.2008 in einer feierlichen Veranstaltung erfolgreich besiegelt.

Während eines Festaktes in der Beykozer Burg (Hıdiv Kasrı) wurde der Partnerschaftsvertrag zwischen Mülheim an der Ruhr und Beykoz/Istanbul von Frau Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und ihrem Amtskollegen aus Beykoz/Istanbul, Herrn Muharrem Ergül, unterzeichnet. An dieser Feierlichkeit nahmen zahlreiche Persönlichkeiten aus der Beykozer und Istanbuler Gesellschaft teil.

Unterzeichnung Partnerstadtvertrag zwischen Beykoz (Türkei) und Mülheim an der Ruhr. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.26.01.2008Foto: Wolfgang Sauerland

Aus Mülheim war eine offizielle Delegation, bestehend aus Ratsmitgliedern und Vertretern der Verwaltung, nach Beykoz / Istanbul angereist, um dort den Partnerschaftsvertrag zu unterzeichnen. Die Delegation wurde von den türkischen Gastgebern herzlich und mit viel Wärme empfangen. Während der offiziellen Feierstunde betonten beide Stadtoberhäupter in ihren Reden, wie wichtig gegenseitiges Vertrauen und der Dialog miteinander ist. Hier wurde besonders erwähnt, dass die Förderung der Jugendlichen beider Städte durch verschiedene Projekte und Austauschprogramme für eine friedensichernde Zukunft eine sehr große Rolle spielt.

Unterzeichnung Partnerstadtvertrag zwischen Beykoz (Türkei) und Mülheim an der Ruhr. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.26.01.2008Foto: Wolfgang Sauerland

Dass die nun besiegelte Partnerschaft bereits auf einem soliden Fundament steht, zeigen die bereits bestehenden vielfältigen Kontakte zwischen Schulen der beiden Städte, Kindertages-einrichtungen, Krankenhäusern und die Bürgerbegegnungen auf kultureller Ebene.

Viele gemeinsame Veranstaltungen und Projekte sind für das Jahr 2008 in Planung. So werden zum Beispiel anlässlich des 200jährigen Mülheimer Stadtjubiläums auch zu den einzelnen Veranstaltungen Gäste aus Beykoz/Istanbul erwartet. Ebenfalls laufen bereits jetzt die Vorbereitungen für Twins 2010 auf Hochtouren. Istanbul wird dann neben dem ungarischen Pecs und dem Ruhrgebiet 2010 Europäische Kulturhauptstadt sein. Schwerpunkte sind hier kulturelle Veranstaltungen, u. a. das Jugendkulturprojekt "Traces of Fatzer/Spuren von Fatzer". Jugendliche aus den Partnerstädten sollen gemeinsam das Drama von Bertolt Brecht interpretieren und inszenieren.

Weitere EU-Projekte sind in der Planung bzw. Vorbereitung. So ist u.a. für den Sommer 2008 eine internationale Jugendbegegnung in Beykoz/Istanbul geplant. Während dieser Begegnung sollen die Jugendlichen Gemeinsamkeiten in der Geschichte ihrer Völker und ihrer Kultur erarbeiten und erfahren, dass es sehr viele geschichtliche Gemeinsamkeiten gibt. Weitere Ziele der EU-Projekte sind die Sprachförderung zu einer besseren gegenseitigen Kommunikation sowie der Austausch auf der sportlichen Ebene. So soll u.a. eine Mülheimer Kanu-Mannschaft an einem großen Turnier in Beykoz/Istanbul teilnehmen.

Kontakt


Stand: 06.09.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel