37.
Mülheimer Theatertage NRW
Die Stücke eines Jahres im Wettbewerb
um den Mülheimer Dramatikerpreis

Archiv-Beitrag vom 13.05.2012Heidelberger Stückemarkt



Der 2012 erstmals vergebene JugendStückePreis - entsprechend zum KinderStückePreis der Mülheimer Theatertage NRW - geht an die Produktion "Fatima" von Atiha Sen Gupta, beim Heidelberger Stückemarkt präsentiert in der Inszenierung von Mina Salehpour, Staatstheater Hannover. Bei der Entscheidung wurde die Stückemarkt-Jury (Stefan Keim, Dirk Laucke, Iris Laufenberg, Jürgen Popig, Dagmar Schlingmann) beraten durch eine „Expertenschar“ von Jugendlichen.
Der JugendStückePreis ist mit 6.000 Euro dotiert, gestiftet durch die Volksbank Kurpfalz H & G Bank.
Diese Preisträgerproduktion wird nach Mülheim eingeladen.


Ebenfalls erstmals wurde im Rahmen des Heidelberger Stückemarktes der Zweitaufführungspreis vergeben. Der ehrenamtliche Kurator Jürgen Berger gab seine Stimme dem Stück von Rebekka Kricheldorf „Villa Dolorosa“ in der Regie von Erich Sidler, inszeniert am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken. Der undotierte Preis ist verbunden mit einer Gastspieleinladung nach Mülheim.


Stand: 14.05.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel