Club Support!

Förderprogramm Club Support! wird 2017/2018 weitergeführt

Im Jahr 2013 ist das Projekt Club Support gestartet. Mittlerweile wurden zahlreiche Vereine mit Freiwilliges Soziales Jahr- beziehungsweise Bundesfreiwilligendienst-Leistenden durch das Förderprogramm unterstützt. Auch im Jahr 2017/2018 wird das Projekt weitergeführt.

Förderprogramm des MSS und MSB

Jede Einsatzstelle wird mit 150,- Euro monatlich gefördert, wenn der Verein noch nicht am Förderprogramm teilgenommen hat. Hat der Verein bereits teilgenommen, so verringert sich die Förderung auf 100,- Euro monatlich. Die Vergabe der Förderung an die Vereine erfolgt nach dem Windhundprinzip. Es ist möglich, dass sich zwei Vereine oder ein Verein und eine Schule, einen Freiwilligendienstleistenden teilen. Wenn gewünscht, werden der MSS und MSB bei der Suche und Auswahl der Freiwilligendienstleistenden helfen.

Für Rückfragen stehen Johannes Michels (0208 / 455-5203) vom Mülheimer SportService (MSS) oder Nicole Nussbicker (0208 / 30 850-40) vom Mülheimer Sportbund (MSB) zur Verfügung.

Vereinsunterstützung durch den Freiwilligendienst

Die Sportjugend NRW unterstützt die Freiwilligendienste in Nordrhein-Westfalen. Als Einsatzstellen kommen alle Mitgliedsvereine vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen e. V. (LSB NRW) in Mülheim in Frage. Es besteht für die eingesetzten Personen die Möglichkeit, während der Einsatzzeit die Übungsleiter-C Ausbildung (ÜL-C) zu absolvieren (aktuell ist die Anmeldung beim Mülheimer Sportbund möglich). Aufgabenbereiche im Verein sind zum Beispiel:

  • Organisation und Verwaltung der Geschäftsstelle
  • Offene Ganztagsschulen Angebote / Kooperationen mit Schulen
  • Integration und Inklusion
  • Wettkampf- und Leistungssport
  • Vereinsfeste, Kinderbetreuung, Übungsleiter-Stunden
  • Projektarbeit
  • und vieles mehr

Kürzlich ermöglichte der Styrumer Turnverein rund 40 Mädchen und Jungen aus der Kita Karlchen mit vier Übungsleiterinnen eine Schnupperstunde. Auch Freiwilligendienstleistende können für Übungsleiter-Stunden eingesetzt werden.

Der Sport kann den Freiwilligendienstleistenden sehr viel bieten: Verantwortung übernehmen, Projekte anstoßen und durchführen sowie den organisierten Sport kennen lernen. Gleichzeitig können sie den Verein bei vielen Aufgaben entlasten, die ohne ihn vielleicht gar nicht übernommen werden können. Momentan gibt es die Möglichkeit für die Freiwilligendienstleistenden, ihre Bildungstage für die ÜL-C Ausbildung einzusetzen. So kann der Verein einen voll einsatzfähigen ÜL-C dazu gewinnen. Aus diesen Gründen möchten der Mülheimer SportService (MSS) und der Mülheimer Sportbund (MSB) die Sportvereine darin unterstützen, Freiwilligendienstleistende für die Vereinsarbeit einzusetzen.

Häufige Fragen (FAQ) Freiwilligendienst

  • Alter: Freiwilliges Soziales Jahr-Leistende: 16 bis 27 Jahre, Bundesfreiwilligendienstleistende: 16 bis 99 Jahre
  • Arbeitszeit: 39 Stunden pro Woche, beim Bundesfreiwilligendienst ist ab 27 Jahren auch Teilzeit möglich
  • Start ist festgelegt auf den 1. September 2017
  • Gesamtkosten für eine „normale“ Einsatzstelle: 430,- Euro pro Monat
  • Gesamtkosten für die Einsatzstelle durch das Förderprogramm MSS und MSB: 280,- bis 330,- Euro pro Monat
  • Taschengeld für die Dienstleistenden 300,- Euro pro Monat (durch Sportjugend NRW)
  • Eltern erhalten weiterhin Kindergeld
  • 25 Bildungstage sollen genommen werden
  • Urlaubsanspruch 26 Tage
  • Möglichkeit zur ÜL-C Ausbildung innerhalb der Bildungstage
  • „Teilen“ eines Freiwilligen ist möglich (mit einem zweitem Verein oder auch einer Schule)

Kontakt

Kontext


Stand: 01.02.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel