Archiv-Beitrag vom 02.03.2017GPA-Gutachten liegt nun der Verwaltung und der Politik vor

Verwaltungsvorstand, Ausschnittbild von Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort (links) und Oberbürgermeister Ulrich ScholtenNach gut einem Jahr Prüfungsarbeit hat nun die von der Stadtverwaltung beauftragte Gemeindeprüfungsanstalt NRW (GPA) 115 möglich Konsolidierungsvorschläge erarbeitet, um zu helfen, den städtischen Haushalt zu sanieren. „Wir werden die einzelnen Vorschläge nun verwaltungsintern auf Sinnhaftig- und Machbarkeit hin überprüfen“, so Oberbürgermeister Ulrich Scholten bei der Entgegennahme des Berichtes.

Parallel wird sich die Politik mit dem Bericht beschäftigen, da einige Konsolidierungsvorschläge der GPA weitreichende Konsequenzen haben würden. In Richtung seiner Kolleginnen und Kollegen machte Verwaltungschef OB Ulrich Scholten noch einmal deutlich: "Niemand wird aufgrund der Untersuchung sein Beschäftigungsverhältnis bei der Stadtverwaltung verlieren - wir stehen als Verwaltungsleitung hier zu unserem Wort, dass es keine betriebsbedingten Kündigungen geben wird."

Hier finden Sie die Medienberichterstattung zum GPA-Gutachten als pdf-Datei zum Nachlesen.

Kontakt


Stand: 02.03.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel