Archiv-Beitrag vom 19.11.2014Ruhrverband verzeichnet wieder ein zu trockenes Jahr

Der Wasser-Spielplatz auf dem MüGa-Gelände in Mülheim an der RuhrDie vergangenen zwölf Monate waren überdurchschnittlich trocken. Das hat die Auswertung des Ruhrverbands in Essen ergeben. Der Verband verzeichnet damit zum sechsten Mal in Folge ein zu trockenes Jahr.

Demnach gab es zwischen dem 1. November 2013 und dem 31. Oktober dieses Jahres im Einzugsgebiet der Ruhr neun Prozent weniger Niederschlag als im Mittel. Besonders trocken war das Winterhalbjahr mit 27 Prozent weniger Niederschlag, während in den Sommermonaten zehn Prozent mehr Regen fiel als gewöhnlich.

Wie der Ruhrverband mitteilt, ist sein Talsperrensystem auch für extreme Wetterereignisse wie lange Trockenzeiten oder heftiger Regen gerüstet. Laut einer Analyse beträgt die Wasser-Versorgungssicherheit selbst im ungünstigsten angenommenen Fall noch 99,5 Prozent.

Infos unter www.ruhrverband.de.


Stand: 19.11.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel