Archiv-Beitrag vom 23.08.2010Städtischer Radarwagen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

Seit Kurzem setzt die Stadt Mülheim einen eigenen Radarwagen zur Geschwindigkeitsmessung ein. "Er dient der Erhöhung der Verkehrssicherheit," so Stadtsprecher Volker Wiebels. Mülheim gehörte bislang zu den wenigen Städten im Ruhrgebiet, die keine eigene mobile Anlage betrieben hat. "Uns geht es nicht um 'ein Abkassieren' der Verkehrsteilnehmer. Wir kommen vielmehr den Wünschen vieler, z.B. Eltern von Kindergartenkindern oder Schülern, sowie Senioren nach, die nach mehr Verkehrssicherheit rufen."

Im Rahmen eines Verkehrssicherheitstages auf dem Berliner Platz wurde die Anlage in diesen Tagen öffentlich vorgestellt.

Veranstaltung zur Verkehrssicherheit, Radarwagen der Stadt Mülheim, Berliner Platz.19.08.2010Foto: Walter Schernstein

Foto: Walter Schernstein

 

Kontakt


Stand: 23.08.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel