2016: Frauenpolitisch unterwegs im Münsterland

Auch 2016 hatten sich die Katholischen Familienbildungsstätten Mülheim an der Ruhr und Oberhausen bereits zum siebten Mal zu einer Kooperation mit den Gleichstellungsstellen der Städte Oberhausen und Mülheim zusammengefunden, um eine anspruchsvolle frauenpolitische Exkursion zu gestalten.

Die Teilenhmerinnen der frauenpolitischen Fahrt am Haus Rüschhaus in Münster Gievenbeck, für einige Jahre Wohnsitz der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff.

Eine ganz besondere „Krimi-Führung“, vorbei an den Drehorten der beliebten Tatort- und Wilsberg-Verfilmungen, sowie ein historisch-„lustwandelnder“ Spaziergang durch die Welt der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff standen auf dem Programm.

Dank des optimalen Wetters und der reibungslosen Verzahnung der Programmpunkte konnten die Teilnehmerinnen am Ende zufrieden und um viele spannende Zahlen, Erzählungen und Erkenntnisse reicher ihren Heimweg antreten.

Kontakt


Stand: 21.07.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel