Beurkundungen und Beglaubigungen, Erklärung zur gemeinsamen Sorge

Beurkundungen und Beglaubigungen, Erklärung zur gemeinsamen Sorge

Nach § 59 SGB VIII werden durch die Urkundsperson beim Sozialamt, Bereich Jugend, folgende Urkunden kostenfrei erstellt und die vollstreckbare Ausfertigung erteilt:

  • Erklärung, durch die die Vaterschaft anerkannt wird und die dazu erforderliche Zustimmung, zum Beispiel der Mutter eines Kindes
  • Widerruf eines Mannes hinsichtlich der Anerkennung
  • Erklärung, durch die die Mutterschaft anerkannt wird, sowie die dazu gegebenenfalls erforderliche Zustimmung (bei Müttern mit ausländischer Staatsangehörigkeit)
  • Verpflichtung zur Erfüllung von Unterhaltsansprüchen eines Kindes oder seines gesetzlichen Rechtsnachfolgers, sofern die unterhaltsberechtigte Person zum Zeitpunkt der Beurkundung das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet hat
  • Verpflichtung zur Erfüllung von Ansprüchen einer Frau auf Unterhalt anlässlich der Geburt eines Kindes, wenn diese mit dem Vater nicht verheiratet ist
  • Bereiterklärung der Adoptionsbewerber zur Annahme eines ihnen zur internationalen Adoption vorgeschlagenen Kindes (§7 Abs. 1 Adoptionsübereinkommens-Ausführungsgesetzes)
  • Widerruf der Einwilligung des Kindes in die Annahme als Kind
  • Erklärung, durch die der Vater eines Kindes auf die Übertragung der Sorge verzichtet
  • Zustimmung des Mannes, der im Zeitpunkt der Geburt des Kindes mit der Mutter verheiratet ist zur Vaterschaftsanerkennung des leiblichen Vaters
  • Erklärung von Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind, aber die gemeinsame Sorge ausüben wollen (Sorgeerklärungen)
  • Erklärung des auf Unterhalt in Anspruch genommenen Elternteils bei Einwendungen im gerichtlichen Verfahren nach § 252 FamFG

Für Kinder nicht verheirateter Eltern führt das für den Geburtsort des Kindes zuständige Jugendamt ein Sorgeregister und erstellt auf Antrag der nicht mit dem Vater verheirateten Mutter Nachweise aus diesem Register.

Beurkundungen erfolgen nur nach vorheriger Terminvergabe. Diese erfolgt unter den Rufnummern 0208 / 455-5124, -5126 oder -5404 oder per Email.

Kontakt


Stand: 08.08.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel