Anzahl der zu betreuenden Kinder

Anzahl der zu betreuenden Kinder

Das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) legt fest, wie viele Kinder eine Kindertagespflegeperson  betreuen darf. Die Vorschrift des KiBiz NRW ist so zu verstehen, dass 5 Kinder gleichzeitig betreut werden dürfen. Im Einzelfall können im Privathaushalt maximal bis zu 8 Kinder über die Woche verteilt betreut werden (insgesamt 8 Betreuungsverträge). Es dürfen immer nur 5 zu betreuende Kinder gleichzeitig anwesend sein, egal ob Eigene oder Fremde. Sinn und Zweck der Regelung ist, die Gruppe der zu betreuenden Kinder nicht zu groß werden zu lassen, also zahlenmäßig zu begrenzen.

Tagespflegeperson sitzt vor vier Kindern, sie liest vor und die Kinder hören zu. Kindertagespflege. - Canva.com

Beispiel: Hat die Tagespflegeperson (TPP) ein eigenes zu betreuendes Kind (dass noch nicht institutionell betreut wird), kann sie gleichzeitig nur 4 fremde Kinder betreuen. Im Regelfall zählen eigene anwesende Kinder, die sich grundsätzlich zuhause aufhalten, zu den maximal 5 gleichzeitig zu betreuenden Kindern. Ist ein eigenes Kind zwar in der Wohnung anwesend, hat aber keinen regelmäßigen Betreuungsbedarf, beispielsweise weil es institutionell betreut wird (Kita, Schule und mehr), zählt es nicht zu den zu betreuenden Kindern.

In der Großtagespflege dürfen maximal neun Kinder insgesamt durch höchstens drei TPP mit gültiger Pflegeerlaubnis betreut werden.

Mit in Kraft treten des KiBiz zum 1. August 2020 (§ 22 Absatz 2 und 3) muss die Kindertagespflegeperson prüfbare Nachweise einreichen, wenn bei einer TPP bis zu zehn Betreuungsverträge beziehungsweise in der Großtagespflege bis zu 15 Betreuungsverträge geschlossen werden sollen. Darüber hinaus ist das Arbeitsrecht bei Anstellungsverhältnissen einzuhalten.

Zurück zum A bis Z-Register

Kontakt


Stand: 07.09.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel