Inklusion

Inklusion

Die Besonderheit einer Betreuungssituation wird durch eine Diagnostik, Gutachten des Gesundheitsamtes, des Kommunalen Sozialen Dienstes oder vergleichbaren Institutionen festgestellt. Eine Bescheinigung der behandelnden Ärztin oder des behandelnden Arztes ist nicht ausreichend.

Kleines Mädchen hält ihre bunt bemalten Hände hoch und grinst. Inklusion, Behinderung, Beeinträchtigung, Tagespflegenest, Kita, Kindergarten, Kinderbetreuung, Pflegevater, Pflegemutter, Kindertagespflege - Canva

Durch die Revision des Kinderbildungsgesetzes, welches zum 1. August 2014 in Kraft getreten ist, wurde festgelegt, dass für die Betreuung von Kindern mit Beeinträchtigung in der Kindertagespflege (KTP) eine Landespauschale beantragt werden kann, die an die Kindertagespflegeperson (TPP) weitergeleitet wird.

Eine der Voraussetzungen für die Bewilligung dieser Pauschale ist, dass die betreuende Kindertagespflegeperson eine spezifische Qualifizierung nachweist. Das Landesjugendamt Rheinland hat auf der Grundlage dieser vorgegebenen Standards ein Konzept für die Zertifikatskurse entwickelt. Eine weitere Voraussetzung zur Beantragung der Pauschale gemäß § 24 Absatz 2 Kinderbildungsgesetz (KiBiz) ist die amtsärztliche Stellungnahme und die Berechtigung der Eingliederungshilfe gemäß § 53, 54 Sozialgesetzbuch Siebtes Buch (SGB XII).
Die Beantragung der KiBiz Pauschale setzt keine Freihaltung eines Platzes voraus.

Zurück zum A bis Z-Register.

Kontakt


Stand: 16.09.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel