Zuzahlungsverbot von Eltern

Zuzahlungsverbot von Eltern

Drei Kinder sitzen gemeinsam am Tisch und Essen. Tagespflegenest, Kita, Kindergarten, Kinderbetreuung, Pflegevater, Pflegemutter, Kindertagespflege - Canva

Im Rahmen des Rechtsanspruches auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahres werden Eltern durch die Betreuung in der Kindertagespflege über den einkommensabhängigen Elternbeitrag gemäß § 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) an den Kosten für die Kinderbetreuung beteiligt.
Nur für die Verpflegung der Kinder dürfen Tagespflegepersonen maximal 3,20 Euro pro Tag und Kind von den Eltern erheben.
Mit der Fassung des § 51 Absatz 1 Kinderbildungsgesetz (KiBiz) hat der Gesetzgeber in NRW klargestellt, dass neben der öffentlichen Förderung in Form des Pflegegeldes keine zusätzlichen Zahlungen von Eltern zu leisten sind.

Zurück zum A bis Z-Register.

Kontakt


Stand: 15.09.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel