Interkulturelle Orientierung des Gesundheits- und Ordnungsamtes

Miteinander: Interkulturell, sozial, gemeinsam mehr schaffenFür den inzwischen abgeschlossenen Selbstbewertungsprozess der Mitarbeitenden des Gesundheits- und Ordnungsamtes für eine systematische, nachhaltige interkulturelle Orientierung der Ämter, wurden Bewertungen und Vorschläge durch eine „Selbstbewertungsgruppe“ erarbeitet. Eine Lenkungsgruppe begleitet nun die Umsetzung der Vorschläge. Der Prozess orientiert sich an dem Bewertungssystem CAF („Common Assessment Framework“), das speziell für die öffentliche Verwaltung entwickelt wurde. Die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) begleitet den Prozess. 

Auftrag und Grundlage für den Prozess sind der städteregionale Kontrakt der Städtekooperation Integration.Interkommunal und die politische Vorlage „Inklusion in Mülheim an der Ruhr - Vielfalt ist eine Chance - überall!“.

Kontakt


Weitere Infos

Stand: 26.02.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel