Berechnung Jugendhilfe (Pflegegeld)

Berechnung Jugendhilfe (Pflegegeld)

Der Anspruch auf Jugendhilfe besteht für die tatsächlich geleistete Betreuungszeit. Zur Berechnung des individuellen Betreuungsbedarfes wird der schriftlich vereinbarte Betreuungsumfang ermittelt und stundengenau berechnet. Die Jugendhilfe wird in allen vollständigen Monaten als konstante Pauschale ausgezahlt.

Die Leistung der Jugendhilfe beinhaltet den Betrag für mindestens eine Stunde je Betreuungswoche für mittelbare Bildungs- und Betreuungsarbeit. 

Zwei kleine Kinder sitzen am Tisch und spielen eine Situation mit Berechnungen duch Taschenrechner und Geld nach. Jugendhilfe, Kindertagespflege - Canva.com

Bei der Betreuung in der Kindertagespflege sind regelmäßige betreuungsfreie Zeiten durch Urlaub, Ferien oder Krankheit zu erwarten. Für selbstständig tätige Kindertagespflegepersonen besteht kein rechtlicher Urlaubsanspruch. Die Jugendhilfe wird für vier Wochen im Monat ausgezahlt und entspricht einer pauschalen Kürzung von 1/12 (vier Wochen/20 Werktage pro Betreuungsjahr). Bei einer betreuungsfreien Zeit von mehr als vier Wochen/20 Werktage besteht kein Anspruch auf Jugendhilfe. Bei Überschreitung der 20 betreuungsfreien Tage, ist die Servicestelle für Betreuungsangebote berechtigt, die bewilligte Jugendhilfe von der Kindertagespflegeperson zurückzufordern.

In der institutionellen Kindertagespflege in Mülheim an der Ruhr werden zusätzliche Sachkosten vergütet, daher ist die Vertretung in Ausfallzeiten von Seiten des Kindertagespflege-Nestes durch eine eigene Vertretungskraft (Kindertagespflegeperson mit Pflegeerlaubnis), die den Kindern und Eltern bekannt ist, sicherzustellen.

In der individuellen Kindertagespflege (die Betreuung im Privathaushalt, in der Großtagespflege mit dominierender Wohnnutzung, bei der ergänzenden Betreuung sowie die Betreuung außerhalb der Stadt Mülheim an der Ruhr) beträgt die Jugendhilfe 5,50 Euro pro Stunde und Kind. Der Stundensatz beinhaltet die Anerkennung der Förderleistung in Höhe von 3,50 Euro pro Stunde und Kind zuzüglich der Erstattung der angemessenen Sachleistungen in Höhe von 2,00 Euro pro Stunde und Kind (laut Beschluss des Jugendhilfeausschuss vom 1. Dezember 2016).

Für Kinder mit Beeinträchtigungen unter dem Gesichtspunkt der Inklusion, erfolgt die Bewilligung des Pflegegeldes mit einen um 1,00 Euro erhöhten Stundensatz. Die Feststellung der Zugehörigkeit zu dem Personenkreis muss durch das Gesundheitsamt, einer Diagnostik, einem Gutachten des Kommunalen Sozialen Dienstes oder vergleichbaren Institutionen festgestellt werden. Eine Bescheinigung der behandelnden Ärztin oder des behandelnden Arztes ist nicht ausreichend.

Der jährliche Landeszuschuss für Kinder mit Behinderungen gemäß KiBiz § 24 Absatz 2 Satz 2 wird dann an eine Kindertagespflegeperson zusätzlich ausgezahlt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • für Kinder mit Behinderungen oder Kinder, die von wesentlichen Behinderungen bedroht sind, muss dies von einer Trägerin oder einem Träger der Eingliederungshilfe festgestellt und schriftlich bestätigt werden
  • dei Kindertagespflegeperson muss über eine zusätzliche Qualifikation (Zertifizierung- Inklusion für Kindertagespflegepersonen) verfügen.

Sollten bis zu 10, beziehungsweise 15 Betreuungsverträge gemäß KiBiz § 22 Absatz 2 und 3 geschlossen werden, wird die Jugendhilfe für die zugeordnete Kindertagespflegeperson für insgesamt maximal 10 Betreuungsstunden pro Tag bewilligt.

Die Einhaltung des Arbeitsrechts für angestellt beschäftigte Kindertagespflegepersonen sowie eine verbindliche Vertretungsreglung ist bei der Beantragung schriftlich nachzuweisen.

Zurück zum A bis Z-Register.

Kontakt


Stand: 25.03.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel