2. Handballbundesliga in Mülheim an der Ruhr

TUSEM Essen spielt vorübergehend in der innogy Sporthalle

Die Sporthalle Am Hallo, die Heimspielstätte des TUSEM Essen in der 2. Handballbundesliga, ist zurzeit wegen Bauarbeiten geschlossen. Nach einem Wasserschaden im Januar diesen Jahres, hatten die städtischen Verantwortlichen Schimmel unter dem Boden festgestellt. Nach erster Einschätzung mit Beginn der Bauarbeiten in der vergangenen Woche sind die Auswirkungen des Wasserschadens leider größer als gedacht. Die Sporthalle Am Hallo soll daher voraussichtlich mindestens bis Ende September nicht bespielbar sein.

Foto der Mannschaft von TUSEM Essen aus der Saison 2018/19 - TUSEM Essen

TUSEM-Teambild Saison 2018/19
hintere Reihe von links: Michael Hegemann (Co-Trainer), Carsten Ridder, Lucas Firnhaber, Lukas Ellwanger, Dennis Szczesny, Tim Zechel, Malte Seidel, Jonas Ellwanger, Björn Heißenberg (Physiotherapeut).
mittlere Reihe von links: Jonas Schmidt (Athletiktrainer), Jaron Siewert (Trainer), Justin Müller, Tom Skroblien, Felix Klingler, Noah Beyer, Niklas Ingenpass, Cyrill Akakpo, Herbert Stauber (Sportlicher Leiter), Ulrich Kuhl (Sportpsychologe). 
vordere Reihe von links: Julián Borchert, Sebastian Bliß, Moritz Mangold   
es fehlt: Luca Witzke

(Foto: TUSEM Essen)

Neue Heimspielstätte für die Essener ist die innogy Sporthalle in Mülheim an der Ruhr. Der TUSEM wird zunächst vier Spiele in der innogy Sporthalle austragen, wird aber auch mit sofortiger Wirkung nach Essen gehen, sobald die Sporthalle Am Hallo wieder bespielbar wäre, um den finanziellen Schaden so klein wie möglich zu halten: „An dieser Stelle möchten wir der Stadt Mülheim an der Ruhr für Ihr Entgegenkommen und ihre Flexibilität danken. Sie helfen uns, wo es geht und kommen uns sehr entgegen“, bedankt sich Lina Heintschel von Heinegg für den TUSEM.

Sportliches Highlight für Mülheim

Für Mülheim an der Ruhr sind die Spiele in der innogy Sporthalle eine sportliches Highlight. „Die innogy Sporthalle ist prädestiniert für den Handballsport und Veranstaltungen dieser Größenordnung; der TUSEM hat ja auch schon desöfteren bei uns gespielt. Wir wollen dem TUSEM hier in Mülheim an der Ruhr einen tollen Rahmen für die Spiele in der 2. Bundesliga bieten und hoffen, dass viele Mülheimerinnen und Mülheimer die Gelegenheit zum Besuch der Spiele vor Ort nutzen werden“, sagt Ralf Wind, stellvertretender Amtsleiter vom Mülheimer SportService.

Folgende Spiele sind in der innogy Sporthalle geplant:

Spieltag Tag Datum Uhrzeit Gastmannschaft
1 Freitag 24.8.2018 19:30 Uhr DJK Rimpar Wölfe
3 Freitag 7.9.2018   19:30 Uhr HC Elbflorenz 2006
5 Freitag 21.9.2018 19:30 Uhr EHV Aue
7 Dienstag 25.9.2018 19:30 Uhr HSB Nordhorn-Lingen

Zeitnah wird es weitere Informationen zu Anfahrt, Parkplätze, Ticketing etc. geben. An dieser Stelle bitten die Verantwortlichen vom TUSEM noch um ein wenig Geduld. Die Informationen werden schnellstmöglich kommuniziert. Nur schon mal vorab: Natürlich werden die Dauerkarten auch die Gültigkeit in der innogy Sporthalle besitzen.

Weitere Informationen unter www.innogy-sporthalle.de und www.tusemessen.de.

Kontakt


Stand: 27.07.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel