51 Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr

Ehrung und Beförderung von Mitgliedern bei Jahreshauptversammlung

Zu 51 Einsätzen wurden die beiden Löschzüge der Freiwillige Feuerwehr im vergangenen Jahr alarmiert. Diese Zahl gab Julian Meier-Spiering als zuständiger Sachgebietsleiter auf der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mülheim an der Ruhr bekannt. Damit sei das Jahr 2017 ein eher ruhiges Jahr gewesen. Von den ganz großen Katastrophen blieb Mülheim verschont. 
Doch auch abseits der Einsätze wurden zahlreiche Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet. Der Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Volker von der Heidt blickte hier in einem kurzen Bildervortrag auf die Highlights zurück. Neben einem Ausbildungswochenende für Atemschutzgeräteträger in Sachsen-Anhalt war der Familientag anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr ein wichtiger Termin im Kalender. Zahlreiche Besucher bekamen bei bestem Wetter einen Einblick in die Freiwillige Feuerwehr. 
Auch die Mitgliederzahlen entwickeln sich erfreulich. Aktuell hat die Freiwillige Feuerwehr 95 Mitglieder davon 10 Frauen. „Die Mitgliederwerbung der vergangenen Jahre zeigt also Wirkung, auch wenn der Frauenanteil noch deutlich ausbaufähig ist,“ sagt Thorsten Drewes, Pressesprecher der Mülheimer Berufsfeuerwehr.

Die geehrten und beförderten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr zusammen mit Vertretern der Berufsfeuerwehr Mülheim - Thorsten Drewes

Die geehrten und beförderten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr zusammen mit Vertretern der Berufsfeuerwehr Mülheim 

(Foto: Thorsten Drewes)

Der Leiter der Feuerwehr Burkhard Klein lobte in seiner Rede die Arbeit der Kameradinnen und Kameraden und machte deutlich, wie unverzichtbar die Freiwillige Feuerwehr für Mülheim sei. Der Sturm Friederike vor wenigen Tagen habe dies deutlich gezeigt. Hier waren circa 50 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz gewesen, um umgestürzte Bäume zu entfernen oder lose Bauteile zu sichern. Auch sonst sei es ein beruhigendes Gefühl für die Berufsfeuerwehr eine starke Personalreserve im Hintergrund zu haben. Zum Abschluss führte Burkhard Klein noch einige Beförderungen durch. Darüber hinaus wurden Tobias Wilkomsfeld und Sebastian Lotz für ihre 10-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr mit der Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren in NRW in Bronze ausgezeichnet.

Kontakt


Stand: 23.01.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel