Änderung zur Aufhebung von Quarantänen bei infizierten Personen

Änderung zur Aufhebung von Quarantänen bei infizierten Personen

Coronatests, Quarantäneaufhebungen, Testungen, Negativergebnisse, Einrichtungen, Diagnosezentrum, Abstriche: Auf dem Foto befindet sich ein Ständer mit mehreren Blutentnahmeröhrchen. Das Röhrchen im Vordergrund ist mit einem Aufkleber COVID-19 versehen, auf diesem Aufkleber ist der Bereich negativ angekreuzt. - Canva

338 Mülheimerinnen und Mülheimer sind derzeit Corona-positiv und befinden sich
deshalb in Quarantäne. Bislang musste jede Quarantäne einzeln vom Gesundheitsamt
aufgehoben werden. Dies ändert sich nun. Die angeordnete Quarantäne endet daher bei Corona-positiven Personen ab sofort unter folgenden Voraussetzung ohne explizite
Quarantäneaufhebung des Gesundheitsamtes:

  • 48 Stunden vor Ende der Quarantäne muss der*die Patient*in dauerhaft symptomlos sein.
  • Dem Gesundheitsamt muss zum Ende der Quarantäne, in der Regel zum letzten Tag, ein negativer Befund (PCR- oder PoC-Test) zugesandt werden (per E-Mail an corona@muelheim-ruhr.de). Die Quarantäne endet zum Ende des angegebenen Tages (zum Datumswechsel).

„Es wird keine Eingangsbestätigung geben, stattdessen gilt die Quarantäne automatisch als aufgehoben“, erklärt Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Pisani. „Von diesem Vorgehen versprechen wir uns eine Erleichterung für uns und vor allem für die Betroffenen“, so Pisani weiter. Das Gesundheitsamt wird weiterhin stichprobenartig kontrollieren, ob die Quarantäne bis zum letzten Tag eingehalten wird und ob die notwendigen Dokumente rechtzeitig vorliegen.

Kontakt


Stand: 08.09.2021

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel