Aktionsbündnis wird weiter gestärkt

Chefgespräch im Rathaus in Hattingen mit dem Städte- und Gemeindebund NRW

Das bundesweit agierende parteiübergreifende Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte" wird bei seinen Forderungen für mehr finanzielle Unterstützung durch Bund und Länder vom Städte- und Gemeindebund ermutigt. Das ist das Ergebnis eines Gespräches, das Vertreter des Bündnisses im Rathaus von Hattingen mit Hauptgeschäftsführer Dr. Bernd Schneider führten.

Aktionsbündnis wird weiter gestärkt - Chefgespräch im Rathaus in Hattingen mit dem Städte- und Gemeindebund NRW: von rechts nach links Kämmerer Frank Mielke, Bürgermeister Dirk Glaser, Hauptgeschäftsführer Dr. Bernd Schneider, Bündnisgeschäftsführerin Nicole Borninghoff, Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig und Prof. Ernst-Andreas Ziegler (Berater des Bündnisses) - Stadt Hattingen

von rechts nach links: Kämmerer Frank Mielke, Bürgermeister Dirk Glaser, Hauptgeschäftsführer Dr. Bernd Schneider, Bündnisgeschäftsführerin Nicole Borninghoff, Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig und Prof. Ernst-Andreas Ziegler (Berater des Bündnisses)

Foto: Stadt Hattingen

Vermittelt hatte das Treffen Hattingens Bürgermeister Dirk Glaser. Die von Wuppertals Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig erläuterten Kernforderungen des Bündnisses nach Wiederherstellung der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in den finanzschwachen Kommunen decken sich grundsätzlich mit den Grundanliegen des kommunalen Spitzenverbandes. Das stärkt die politische Durchsetzungskraft des Aktionsbündnisses, das seit Jahren auch den Deutschen Städtetag über alle seine Aktionen im Vorfeld informiert. Ende des Jahres ist ein weiteres Treffen mit dem Städte- und Gemeindebund im Rathaus von Hattingen geplant. Das Aktionsbündnis vertritt bereits 71 Kommunen mit mehr als neun Millionen Einwohnern aus acht Bundesländern. Dazu zählt seit Jahren Hattingen an der Ruhr.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte".

Kontakt


Stand: 29.06.2018

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel