Alle Jahre wieder ... im Tiergehege Witthausbusch

Es ist nun schon eine lieb gewonnene Tradition, dass jedes Jahr der Tannenbaum im Pavillon des Archeparks durch Kinder einer Tageseinrichtung geschmückt wird. 
Dieses Jahr werden die Kinder der Tagespflegeeinrichtung Hasennest den bereits aufgestellten Baum am 28. November 2019 um 10.00 Uhr mit selbstgebasteltem Schmuck in einen prächtigen Weihnachtsbaum verwandeln. 

Es ist nun schon eine lieb gewonnene Tradition, dass jedes Jahr der Tannenbaum im Pavillon des Archeparks durch Kinder einer Tageseinrichtung geschmückt wird.  Dieses Jahr werden die Kinder der Tagespflegeeinrichtung Hasennest den bereits aufgestellten Baum am 28. November 2019 um 10 Uhr mit selbstgebasteltem Schmuck in einen prächtigen Weihnachtsbaum verwandeln. - Tiergehege Witthausbusch

Neu ist in diesem Jahr ein bereits mit Kerzen ausgestatteter „Schmück-mich-Tannenbaum“, der am Osteingang (Spielplatzseite) zu einem weihnachtlichen Rundgang über den Archepark einlädt. Alle kleinen Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, eigenen selbst gebastelten Baumschmuck mitzubringen und damit den Baum zu behängen. So hofft der Archepark, im Laufe der Adventzeit einen vielfältig geschmückten bunten Baum im Tiergehege als Gemeinschaftswerk aller Besucherinnen und Besucher präsentieren zu können. Der Archepark ist schon sehr gespannt und hofft auf zahlreiche „Mitbringsel“.

Aber auch ansonsten ist das Tiergehege im Witthausbusch mal wieder einen Besuch wert:

Am 30. November 2019 veranstaltet die INGHO e. V. von 12 bis 18 Uhr wieder einen individuellen Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk, Livemusik, Glühwein und Grill und unterstützt mit Spenden den Standort Witthausbusch. Während des Weihnachtsmarktes können Kinder in der Lernwerkstatt Natur unter Anleitung der zwei Erzieherinnen Baumschmuck basteln.  

Alle anfallenden notwendigen Arbeiten im Arche-Park Tiergehege Witthausbusch werden ausschließlich über Spenden finanziert. Aus diesem Grunde bittet der Arche-Park auch für die Zukunft wieder um kräftige Unterstützung und Spenden aus der Bürgerschaft. Eine breite Unterstützung hilft, das Tiergehege langfristig zu erhalten und weiterzuentwickeln.
Gesucht werden Tierpatinnen und Tierpaten. 
Weitere Informationenfinden Sie im Beitrag über Tierpatenschaften oder im Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen. Ansprechpartnerin ist dort Kerstin Braun unter der Telefonnummer 455-6705.

Als Tierpatenfamilien stehen zur Auswahl:

  • Schafe für 160,00 Euro,
  • Damwild 100,00 Euro,
  • Gänse für 60,00 Euro,
  • Ziegen für 130,00 Euro,
  • Enten für 50,00 Euro,
  • Hühner für 40,00 Euro,
  • Sittiche für 30,00 Euro,
  • Kaninchen für 25,00 Euro,
  • Meerschweinchen für 20,00 Euro und
  • Mäuse sowie Finken für 15,00 Euro.

Die Patenschaft wird für ein Jahr übernommen und kann beliebig oft verlängert werden. Die Spende ist steuerlich absetzbar.

Zu Ehren von Tierpaten, Spenderinnen und Spender wird einmal im Jahr ein Tag im Tiergehege ausgerichtet, an dem die Tierfamilien hautnah erlebt werden können. Alle Spendenden werden, soweit gewünscht, an der Patentafel genannt.
Bankverbindung für Spenden zur Unterstützung des Tiergeheges:
IBAN DE78 3625 0000 0300 0001 00 bei der Sparkasse Mülheim an der Ruhr, Stichwort: Tiergehege
Übrigens: Tierpatenschaften lassen sich wunderbar verschenken!  

Kontakt


Stand: 26.11.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel