Aufhebung des Sperrbezirks der Amerikanischen Faulbrut der Bienen

Die aufgrund des festgestellten Ausbruchs der Amerikanischen Faulbrut im Essener Stadtteil Haarzopf angeordneten Maßnahmen der Stadt Mülheim an der Ruhr wurden zwischenzeitlich beendet, da die bakterielle Infektionskrankheit, die die Brut von Bienenvölkern befällt, erfolgreich bekämpft werden konnte.

Die den betreffenden Bereich reglementierende Allgemeinverfügung vom 27. Mai 2019 (Einrichtung eines Sperrbezirks) wurde entsprechend aufgehoben.
Aufhebung des Untersuchungsgebietes der Amerikanischen Faulbrut der Bienen - Tobias Grimm - Online Redaktion der Stadt Mülheim an der RuhrBesitzer von Bienenvölkern sind gesetzlich dazu verpflichtet, den genauen Standort und die Anzahl der Bienenvölker beim Ordnungsamt, Abteilung Veterinäramt / Lebensmittelüberwachung, Leineweberstraße 18 - 20, 45468 Mülheim an der Ruhr, unverzüglich anzuzeigen.

Die Dienststelle ist für entsprechende Meldungen oder bei Rückfragen unter Telefon 0208 / 455-3172 erreichbar oder Sie versenden ein Kontaktformular an das Veterinäramt.

Kontakt


Stand: 23.10.2019

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel