Bolzplätze ab sofort wieder frei!

Bolzplätze ab sofort wieder frei!

Die Bolzplätze in unserer Stadt werden wieder geöffnet. Dies hat der Krisenstab in seiner Sitzung am 9. Juni beschlossen.

Am Oppspring: Bolzen wieder möglich. Der Bolzplatz nach der Sanierung. - Amt für Grünflächenmanagement und Friedhofswesen

Zu den Hintergründen erläutert Krisenstabsleiter, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort:
„In einer aktualisierten Fassung der Coronaschutzverordnung wurde für Sport- oder Trainingsbetrieb die Nachverfolgung der Kontakte vorgeschrieben. Nach einer erneuten Prüfung der Rechtslage und Abwägung aller Argumente ist der Krisenstab in seiner aktuellen Sitzung zu dem Ergebnis gekommen, dass Bolzplätze wie Spielplätze zu behandeln sind. So sehen es mittlerweile auch viele andere Städte in Nordrhein-Westfalen. Somit ist das Ballspielen auf Bolzplätzen nach hiesiger Auffassung kein Sport- oder Trainingsbetrieb im Sinne der Coronaschutzverordnung“.

„Man kann es mittlerweile auch keinem mehr erklären, warum Profifußballer spielen dürfen und Jugendliche nicht. Und bald kommen die Ferien, wo sollen sie denn sonst noch spielen in einer Welt, in der es die Wiese, auf der wir früher gespielt haben, nicht mehr gibt“, fragt sich Frank Steinfort.

Auch bei einer Benutzung der Bolzplätze sind die allgemein üblichen Regelungen, wie die Obergrenze von zehn Personen oder das Abstandsgebot von 1,5 Meter zu beachten, ergänzt Steinfort.

In Abstimmung mit allen beteiligten Stellen der Stadtverwaltung sind die Bolzplätze  ab sofort wieder frei!

Kontakt


Stand: 10.06.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel