Bürgermeisterinnen empfingen Sternsinger im Rathaus

Am Drei-Königs-Tag besuchten die Sternsinger das Rathaus. Sie kamen aus diversen katholischen Kirchengemeinden.

Begleitet wurden die Kinder von Pastor Herbert Rücker (St. Mariae Geburt), Rolf Völker (Vorsitzender des Mülheimer Katholikenrats) und vielen Eltern. Die Delegationen wurden im Standesamtsfoyer von den Bürgermeisterinnen herzlich empfangen.

Bürgermeisterin Margarete Wietelmann und Bürgermeisterin Ursula Schröder begrüßen gemeinsam die Sternsinger der katholischen Gemeinden im Standesamtsfoyer. Mit der Aktion sammeln die Sternsinger Geld für soziale Projekte. Über der Bürotür wird der Segen der Sternsinger angebracht. Begleitet werden die Sternsinger von Pastor Herbert Rücker (St. Mariae Geburt) und Rolf Völker (Vorsitzender des Mülheimer Katholikenrats). 06.01.2020 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Bürgermeisterin Margarete Wietelmann und Bürgermeisterin Ursula Schröder begrüßen gemeinsam die Sternsinger der katholischen Gemeinden im Standesamtsfoyer. Mit der Aktion sammeln die Sternsinger Geld für soziale Projekte. Über der Bürotür wird der Segen der Sternsinger angebracht.

Fotos: Walter Schernstein

Die Sternsinger erinnern mit ihren Kronen und den königlichen Gewändern an die Heiligen Drei Könige, die zum Jesuskind in der Krippe kamen. Die rund 50 Sternsinger sangen zusammen mit den Bürgermeisterinnen Margarete Wietelmann und Ursula Schröder Lieder und im Anschluss nahmen diese den Segen "20 * C + M + B + 20" (steht für Christus Mansionem Benedicat = Christus segne dieses Haus) entgegen.

Die Sternsinger sammeln jedes Jahr Geld für arme Kinder überall auf der Welt. Aber es gibt auch jedes Jahr ein Beispiel-Land. Im Jahr 2020 geht es beim Drei-Königs-Singen um Frieden! Im Libanon und der ganzen Welt.

Bürgermeisterin Margarete Wietelmann und Bürgermeisterin Ursula Schröder begrüßen gemeinsam die Sternsinger der katholischen Gemeinden im Standesamtsfoyer. Mit der Aktion sammeln die Sternsinger Geld für soziale Projekte. Begleitet werden die Sternsinger von Pastor Herbert Rücker (St. Mariae Geburt) und Rolf Völker (Vorsitzender des Mülheimer Katholikenrats). 06.01.2020 Foto: Walter Schernstein - Walter Schernstein

Die Aktion Dreikönigssingen 2020 zeigt den Sternsingern, wie wichtig es ist, friedlich und unvoreingenommen miteinander umzugehen. Sie zeigt auch, dass Kinder und Jugendliche selbst aktiv zu einem friedlichen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion beitragen können. So lernen die Sternsinger, dass Kinder und Jugendliche mehr verbindet als sie trennt – und dass es sich lohnt, offen und respektvoll aufeinander zuzugehen. Gleichzeitig würdigt die Aktion Dreikönigssingen den Einsatz der rund 300.000 Sternsinger, die als Friedensbotschafter den Segen zu den Menschen bringen und Spenden für hilfsbedürftige Kinder weltweit sammeln.

Kontakt


Stand: 08.01.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel