Christmas Dinner der Gustav-Heinemann-Schule feiert 30jähriges Jubiläum

Traditionsveranstaltung "went digital"

Am 12. Dezember 2020 war es soweit: das 30jährige Jubiläum des altehrwürdigen Christmas Dinner! Wie in jedem Jahr trafen sich die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Gustav-Heinemann-Schule (GHS) des Englisch Leistungskurses 302 gemeinsam mit ihrer Lehrerin Mechtild Schlang-Redmond und begingen eine Weihnachtsfeier im irischen Stil.

Christmas Dinner der Gustav-Heinemann-Schule wird 30 Jahre: Seit 1990 treffen sich in jedem Jahr die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Gustav-Heinemann-Schule (GHS) des Englisch Leistungskurses 302 gemeinsam mit ihrer Lehrerin Mechtild Schlang-Redmond und begehen eine Weihnachtsfeier im irischen Stil. Das Foto zeigt einige Schülerinnen und Schüler mit Papierkrönchen auf dem Kopf ausgelassen an einem langen Tisch. - Anja KeienburgQuelle/Autor: Anja Keienburg

Fröhliche Gesichter unter einer Papierkrone, glitzernde Lichter und dampfende Speisen inmitten eines ausladenden Durcheinanders. Seit nunmehr dreißig Jahren trifft sich der ehemalige Englisch Leistungskurs 302 der GHS jeden Samstag vor dem dritten Advent zum Christmas Dinner.
Bereits ab dem Mittag wird zusammen gekocht, vor dem Festmahl am Abend knallen die beliebten Christmas Cracker und die bunten Krönchen kommen auf’s Haupt. Denn eines ist klar: it’s the same procedure as every year. Und so hat sich auch die Menüfolge seit 1990 nicht geändert. 
Auf die Spargelcreme Suppe folgt das Hauptmahl mit überdimensioniertem Truthahn und daran schließt das nicht minder üppige Dessert mit Sherry Trifle, Baileys Sahne sowie mit Whiskey übergossenem Plumpudding an. Viel wichtiger aber als das Essen sind die über den langen Zeitraum entstandenen gemeinsamen Erinnerungen und Freundschaften.

Kursfahrt der Mülheimer Gustav-Heinemann-Gesamtschule nach Irland im Jahr 1990. Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler des Englisch-Leistungskurses (LK302) vor dem Trinity College in Dublin auf der Eingangstreppe sitzend. - Anja KeienburgKursfahrt der Mülheimer Gustav-Heinemann-Gesamtschule nach Irland im Jahr 1990. Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler des Englisch-Leistungskurses (LK302) vor dem Trinity College in Dublin auf der Eingangstreppe sitzend.

Fotos: Anja Keienburg

Den Beginn dieser außergewöhnlichen Tradition markiert die Kursfahrt der Mülheimer Gustav-Heinemann-Gesamtschule nach Irland. Aus der Begeisterung für die grüne Insel entstand der Wunsch, sich zu einem Christmas Dinner nach irischem Brauch zu treffen. Das ausgelassene Fest avancierte zum jährlichen Ereignis. Stets im Haus von Mechtild Schlang-Redmond, der ehemaligen Lehrerin, deren begeistertem Engagement - und das ihres Ehemanns und mittlerweile vier erwachsenen Kindern - diese Feier zu verdanken ist.

Zum Jubiläum wurde Coronabedingt alles anders – wenn auch nur fast! Denn das Dinner ging ins Netz: live und in Farbe per Videoschalte feierten die "Englischkurs-Teilnehmenden" ihre Traditionsveranstaltung vor dem heimischen Computer. Dabei gab es für alle sogar ein kleines Paket mit essentiellen Beigaben zum authentischen Christmas Dinner-Feeling. Bestimmt waren Papierkronen dabei!


Stand: 11.12.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel