Dank vom Stadtdirektor für den Einsatz beim Sturmtief "Sabine"

Dr. Frank Steinfort: Viele hauptamtliche und ehrenamtliche Helfer standen bereit

Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort, Dezernat III / Recht, Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Personal und Organisation (Bild für Startseitendarstellung) - Walter SchernsteinStadtdirektor Dr. Frank Steinfort dankt in seiner Funktion als Ordnungsdezernent „seinen Kolleginnen und Kollegen“ der Berufsfeuerwehr für die guten Vorbereitungen auf das Sturmtief „Sabine“.
„Der Krisenstab der Feuerwehr hatte sich frühzeitig zusammengesetzt und die Planungen aufgenommen“. Dazu gehörte auch die Aktivierung der Freiwilligen Feuerwehr und der Mülheimer Hilfsorganisationen, die letztlich am Sonntag tagsüber und noch bis in die Nacht zum Montag mit 91 Kräften zur Verfügung standen. „Insbesondere diesen freiwilligen Helfern gilt mein Dank: für ihre Zeit, die sie eingesetzt haben und den Mut, auch in brenzligen Situationen für andere da zu sein“.
Insgesamt waren 164 Kräfte am Start: davon 49 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sowie 42 Kräfte von Deutschem Roten Kreuz (DRK) und Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH). Das Technische Hilfswerk stand für den Bedarfsfall in Bereitschaft.

Kontakt


Stand: 10.02.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel